Praktische Berufsweltorientierung an der Ludwig-Windthorst-Schule - 6 Klassen/40 Firmen/160 Schüler drinnen und draußen

Wann? 14.07.2014

Wo? Ludwig-Windthorst-Schule, Altenbekener Damm 81, 30173 Hannover DE
Hannover: Ludwig-Windthorst-Schule | Lang ist das Schuljahr 2013/14 – in den vergangenen Jahren waren in dieser Zeit bereits die Sommerferien. Und auch bei dem gutem bzw. heißem Wetter der letzten Tage und den aufregenden Spielen der Fußball-WM zählen manche Schüler nur noch die Tage bis zu den Sommerferien. Nicht an der Ludwig-Windthorst-Schule: Am Montag, dem 14. Juli 2014 befassen sich alle Schüler des 8. Jahrgangs - vier Realschul- und zwei Hauptschulklassen - einen ganzen Schultag mit Fragen der Berufsweltorientierung. Diese Maßnahme wird gemeinsam mit dem Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft gGmbH (BNW) durchgeführt und gefördert und unterstützt durch das Niedersächsische Kultusministerium und die Arbeitsagentur Niedersachsen
Berufsorientierung braucht das Lernen in praktischen Bezügen. Schülerinnen und Schüler benötigen ausreichend Gelegenheit, Einblicke in die Vielfalt der Berufswelt zu erhalten. So lernen sie in berufspraktischen Zusammenhängen, entdecken ihre Neigungen und erfahren in ersten Ansätzen, welche Kompetenzen sie für die Arbeitswelt benötigen. Dabei machen sie sich mit verschiedenen Berufsbildern und Branchen vertraut und entwickeln Ideen, in welchen Berufsfeldern sie sich umfassender orientieren wollen.
Die „Praktische Berufsweltorientierung“ erfolgt an typischen simulierten Arbeitsplätzen. In der Regel durchlaufen alle Schülerinnen und Schüler nacheinander 8-10 Stationen und bearbeiten dabei handlungs- und praxisorientierten Aufgaben. An der Ludwig-Windthorst-Schule werden an diesem Tag in einzelnen Klassenräumen und auf dem gesamten Schulgelände über 4o Berufe und Angebote repräsentiert: Es geht vom Friseur, Straßenbauer, Schornsteinfeger, Dachdecker, Mediengestalter,… bis zum Justizfachwirt und Finanzbeamten. Vertreten werden diese Berufe durch große und mittlere Unternehmen, Handwerksbetriebe und Behörden aus der Stadt und der Region Hannover. Die Schüler haben so die Möglichkeit, sich zu orientieren, auch, was das bevorstehende Praktikum im November angeht.
Das Projekt „Praktische Berufsweltorientierung““ ist ein Baustein im Konzepte Berufsorientierung/Zukunftsplanung“ der Ludwig-Windthorst-Schule. Vor zwei Jahren wurde der Schule für ihre Aktivitäten im Bereich der Berufsorientierung Verleihung das Gütesiegel “Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule” in der Region Hannover verliehen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.