Abendlauf durch den Leineaue: 800 machten mit

Rund 800 Sportler machten beim 32. Abendlauf der Spielvereinigung Niedersachsen-Döhren mit.
Hannover: Döhren | Bezirksbürgermeisterin Christine Ranke-Heck gab den Startschuss, dann ging es los. Rund 800 Sportler nahmen heute (5. Juni) beim 32. Abendlauf der Spielvereinigung Niedersachsen-Döhren teil. Start und Ziel war das Gelände neben dem Döhrener Schützenplatz, der Weg führte die Läufer durch die Leineaue.

Bei hochsommerlichen Temperaturen kam so mancher arg ins Schwitzen. Der Sportverein hatte aber für Getränkestationen gesorgt. Am Ziel stellte sich die Bezirksbürgermeisterin ebenfalls hinter dem Getränkestand und verteilte Trinkbecher mit Wasser an die zurückgekehrten Läufer. Am Rande der Bezirksportanlage brutzelten Mitglieder von Niedersachsen-Döhren zur anschließenden Stärkung Bratwürste auf dem Rost und nebenan gab es für eine gesellige Runde Kaffee und Kuchen.

Los ging es schon kurz vor sechs Uhr abends mit Nordic Walking, dann folgte der „Bambini-Lauf“ über 300 Meter. Richtig anstrengend wurde es dann eine Stunde später. Da starteten die Erwachsenen zu ihren 6,5 km und 10 km langen Runden.

Den ersten Platz beim 10-Kilometer-Lauf belegte Christian Wiese vom Det's Race Team mit 33,51 Minuten, schnellste Frau bei diesem Lauf wurde Mandy Krause vom Post SV Lehrte mit 43,21 Minuten. Bester Läufer über 6,6 Kilometer wurde Christian Schlamelcher vom Det's Race Team mit 21,46 Minuten, 25,13 Minuten brauchte Ulrike Wendt von Hannover 96 als beste Frau. Die gesamten Ergebnisse des Abendlaufes sind im Internet auf den Seiten der Spielvereinigung Niedersachsen-Döhren abrufbar. Anja Schollmeyer, die für den SPD Ortsverein Döhren-Wülfel startete, schaffte die 10-Kilometer-Strecke immerhin in achtbaren 68 Minuten und 11 Sekunden.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.