Schulweg, Schulen und Starkregen: Bezirksrat tagt ausnahmsweise in Mittelfeld

Gefährliche Kreuzung für Schulkinder: Die SPD fordert Überquerungshilfen.
Hannover: Döhren/Mittelfeld |

Der Bezirksrat Döhren-Wülfel tagt nächste Woche ausnahmsweise mal nicht im Freizeitheim. Die Septembersitzung der Ortspolitiker startet am Donnerstag, den 25. September, um 18 Uhr in der Aula der Grundschule Beuthener Straße in Mittelfeld.

Es ist eine lange Tagesordnung, die den Bezirksrat an diesem Abend beschäftigen wird. Themen unter anderem: Ein sicherer Überweg über die Kreuzung Thurnithistraße/An der Wollebahn in Döhren. Die SPD-Fraktion fordert hier eine Querungshilfe. Nachdem die Kardinal-Bertram-Schule in die Loccumer Straße umgezogen ist, müssen viele Kinder aus Döhren jetzt zum Unterricht nach Wülfel gehen und hier die Straße mit abknickender Vorfahrt überqueren. Die SPD: Für Grundschüler ist das sehr gefährlich.

Die Sozialdemokraten fragen außerdem nach, was die Stadt gegen die Folgen des Starkregens in Mittelfeld tun kann und wünschen sich den Ausbau der Dietrich-Bonhoeffer-Realschule zu eienr Schule für alle Kinder des Sekundarbereiches I. In einem gemeinsamen Antrag mit den Grünen soll der Bezirksrat weiterhin die Stadt um einen Zeitplan für einen möglichen Neubau oder der Generalsanierung des Freizeitheimes, des Bürgeramtes und der Stadtbücherei bitten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.