Ortstermin Waldheim: Unserer Straßen sind okay!

Bezirksbürgemeisterin Christine Ranke-Heck (vorn Mitte rechts) sah sich zusammen mit Anliegern die Brandensteinstraße an.
Hannover: Waldheim | „Warum soll ausgerechnet unsere Straßen grunderneuert werden?“ Die Anwohner der Brandenstein- und der Roßkampstraße in Waldhausen verstehen die Welt nicht mehr. Im aktuellen Sanierungsprogramm der Stadt Hannover tauchen ihre beiden Straßen als zwei von drei Verkehrswegen im Stadtbezirk Döhren-Wülfel auf, die angeblich unbedingt als nächstes von Grund auf erneuert werden müssen. „Wir können mit diesen Straßen gut und gern noch weitere 20 Jahren leben, die sind noch okay“, versuchten sie am heutigen Sonntagvormittag (23. Februar) die Mitglieder des Stadtbezirksrates zu überzeugen. Die örtlichen Lokalpolitiker hatten sich mit den Anliegern bei strahlendem Sonnenschein vor Ort getroffen, um selbst einmal die vom Tiefbauamt herausgesuchten Straßen in Augenschein zu nehmen.

Viele Bezirksratsvertreter vermochten auf den ersten Blick auch keinen großen Sanierungsbedarf erkennen. „Da gibt es Straßen im Bereich von Alt-Döhren, die sehen wesentlich schlechter aus“, hieß es. Über eines aber wurde übereinstimmend der Kopf geschüttelt. Vor allem im östlichen Teil der Roßkampstraße hatte die Stadt das hübsche Kopfsteinpflaster an einigen Stellen einfach lieblos mit Asphalt ausgeflickt, an anderen Stellen fehlten vereinzelt Pflastersteine. „Da waren Steine nach Leitungsarbeiten verschwunden und die Arbeiter haben einfach Lücken gelassen“, erzählten die Waldheimer. „Das geht gar nicht“, meinte ein Bezirksratmitglied, „die Stadt hat die ordnungsgemäße Instandsetzung der Straßen zu überwachen!“ Auf der März-Sitzung des Stadtbezirksrates Döhren-Wülfel steht das Straßenerneuerungsprogramm der Stadt wieder auf der Tagesordnung. Dann muss die Politik endgültig entscheiden, ob und wenn welche Straßen im Stadtbezirk von Grund auf instand gesetzt werden sollen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.