Die SPD Döhren-Wülfel feierte ihr Fiedelerplatzfest mit viel lokaler Prominenz

Grillmeister: Bezirksratskandidat Tilman Siegert mit Ratsfrau Christine Ranke-Heck.
Hannover: Döhren | Nach einem Jahr Pause ist das Fiedelerplatzfest der SPD wieder da. Einen Tag vor der Kommunalwahl lud heute Nachmittag (10. September) der SPD-Ortsverein Döhren-Wülfel die Bürger wieder zu dem beliebten Familienfest. Besonders für Kinder wurde viel geboten. Es gab eine Hüpfburg, die Kleinen konnten auf Pferden reiten, mit einer Kutsche fahren, am Glücksrad drehen, mit dem Mütterzentrum basteln oder sich von den Eugenesen schminken lassen. Die Jusos servierten dazu kaltes Slush-Eis. Bei dem heißen Sommerwetter fanden nicht nur die Kleinen: das war lecker! Für die Erwachsenen wurde Musik bei Kaffee und Kuchen oder bei Bratwurst, Steaks und kalten Getränken angeboten, zudem lockte die Schützenvereinigung mit Lasergewehr-Zielschießen. Höhepunkt des Nachmittags war ein Auftritt der Kindergarde der Funkenartillerie Blau-Weiß. Die Hosenmätze des Karnevalvereins schwirrten als Biene Maja über die Bühne.

Für politische Gespräche standen nicht nur die örtlichen Kandidaten für den Rat und den Bezirksrat bereit. Auch die lokale Prominenz schaute vorbei: Oberbürgermeister Stefan Schostok, der Bezirksbürgermeister Bernd Rödel vom Nachbarstadtbezirk Kirchrode-Bemerode-Wülfel und natürlich auch die Bezirksbürgermeisterin Antje Kellner vom Stadtbezirk Döhren-Wülfel. Ortsvereins-Vorsitzender Angelo Alter konnte daneben die Vize-Präsidentin des Deutschen Bundestages Edelgard Bulmahn, die Landtagsabgeordnete Doris Schröder-Köpf, den Regionspräsidenten Hauke Jagau, die Regionsabgeordnete Petra Rudszuk, die beiden Ratsfrauen aus dem Stadtbezirk Dr. Gudrun Koch und Christine Ranke-Heck und nicht zuletzt den hannoverschen SPD-Chef Alptekin Kirci sowie Stadtkämmerer Marc Hansmann und den Bundestagsabgeordneten und Vorsitzenden des SPD-Unterbezirks Region Hannover Dr. Matthias Miersch in der guten Stube von Döhren begrüßen.

Bei tollem hochsommerlichen Wetter (und das noch Mitte September) wurde es ein fröhlicher Nachmittag. Viele Gäste kamen und genossen die Biergartenatmosphäre. Edelgard Bulmahn rief dazu auf, das Wahlrecht wahrzunehmen und am Sonntag zur Wahl zu gehen. "Wählen ist eine Liebeserklärung an die Demokratie", sagte sie.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.