Bezirksrat fragt nach: Mit dem Sterben der kleinen Läden im Stadtteil droht ein Verlust von Wohnqualität

Wann? 12.11.2015 18:00 Uhr

Wo? Döhren, An der Wollebahn, 30519 Hannover DE
Nicht nur ganz kleine Ladenlokale finden keine neuen Betreiber; selbst große Verkaufsflächen wie hier auf dem Gelände der ehemaligen Brauerei Wülfel stehen derzeit leer.
Hannover: Döhren | In Döhren und Wülfel stehen viele ehemalige Ladenlokale leer. Sowohl die SPD-Fraktion als auch Bündnis90/Die Grünen nahmen sich jetzt in Anfragen dem Thema an. Auf der kommenden Sitzung des Bezirksrates Döhren-Wülfel soll die Stadt zu diesem Problem Rede und Antwort stehen.

„Die Stadtteile Wülfel und Döhren gewinnen einen Großteil ihrer Attraktivität und ihres eigenen Charakters durch die vielfältigen Einkaufsmöglichkeiten in wohnungsnaher Umgebung. Gehen die Ladenlokale zurück, so droht ein erheblicher Verlust an Wohnqualität“, betont etwa die SPD in ihrer Anfrage. Diese Verluste haben, so die Anfrage weiter, jetzt stark zugenommen. "Es war auch in den Jahren zuvor bereits ein Sterben von kleineren Geschäften zu verzeichnen und viele ehemalige Läden sind inzwischen in Wohnraum umgewandelt worden. Jedoch hat es den Anschein, dass zurzeit erheblich mehr Geschäfte aus dem Stadtteil verschwinden und die bisherigen Ladenlokale nicht wieder durch andere Gewerbetreibende genutzt werden“, heißt es in der Anfrage weiter.

Die SPD will deshalb von der Verwaltung wissen, ob es im Rahmen der Wirtschaftsförderung gezielte Hilfestellungen für Gewerbetreibende, die weder in der Innenstadt, noch auf der grünen Wiese, sondern in den Stadtteilen, speziell in Wülfel oder Döhren, ein Geschäft eröffnen wollen, gibt und welche Fördermaßnahmen sich die Verwaltung vorstellen kann, um Anreize zum Betreiben von Geschäften in den einzelnen Stadtteilen, insbesondere Wülfel und Döhren, zu geben.

Den Grünen geht es in einer ähnlichen Anfrage vor allem um den Süden von Wülfel. “Damit nicht ein ganzer Stadtteil brach zu liegen droht, ist dort mehr denn je aktive Stadtplanung und Gewerbeentwicklung notwendig“, begründen sie ihre Anfrage.

Das jemand seinen Laden aufgeben muss, sei es aus Altersgründen, sei es wegen fehlender Umsätze, ist normal. "Besorgniserregend ist dann auch nicht die Aufgabe einzelner Geschäftsbetriebe, sondern vielmehr der Umstand, dass es offenbar nicht gelingt, Nachfolger für die nun leerstehenden Ladenlokale zu gewinnen", meinen die Sozialdemokraten.

Die Bezirksratssitzung beginnt am Donnerstag, den 12. November um 18 Uhr im Saal des Freizeitheimes Döhren. Zu Beginn steht auch wieder eine Einwohnerfragestunde auf der Tagesordnung.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
54.295
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 05.11.2015 | 17:25  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.