Damals in Döhren: Auf die Helfer der 1000-Jahr-Feier wartete ein kaltes Büfett

Günter Arand (rechts) überreicht Siegfried Hebestreit ein Bild vom Döhrener Turm.
Hannover: DöhrenWülfel | Außerhalb der Grenzen ihres Stadtteils feierten die Döhrener im März 1984 den erfolgreichen Verlauf der Veranstaltungsreihe „1000 Jahre Döhren“. Ein ganzes Jahr lang war 1983 der große Geburtstag des Ortes gefeiert worden. Nun hatte die Arbeitsgemeinschaft Döhrener Vereine (AGDV) Helfer und Sponsoren zu einem „Dankeschön-Abend“ eingeladen und sich bei der Wahl der Örtlichkeit rund 50 Meter über die Grenze ins benachbarte Wülfel gewagt. 70 Gäste, darunter Vertreter des Rates und des Bezirksrates, stießen in einem Restaurant an der Wiehbergstraße mit einem Glas Wein noch einmal auf das tausendjährige Döhren an. Mit einem Bild vom Döhrener Turm ehrten die Vereine den Einsatz von Siegfried Hebestreit, seinerzeit Vorsitzender der AGDV, als Leiter der Döhrener Geburtstagsfete. Die Mitglieder des Festausschusses August Kruse und Eberhard Schmidt bekamen als Dank für ihre Arbeit von der Volksbank Döhren je eine Silbermedaille. Dann wurde zu Tisch gebeten. Auf die Gäste wartete ein kaltes Büfett.

Seit weit über 30 Jahren gehe ich mit der Kamera auf Pirsch und begleite das Geschehen im heutigen Stadtbezirk Döhren-Wülfel fotografisch. Einige der Aufnahmen von damals scanne ich jetzt nach und nach ein, um sie ins digitale Zeitalter herüber zu retten. Unter der Überschrift "Damals in Döhren" bzw. "Damals in ..." möchte ich den myheimat-Usern kleine Einblicke in mein Fotoarchiv geben. Vielleicht erinnert sich ja der eine oder andere noch an die damaligen Ereignisse oder erkennt sich auf einem der alten Fotos sogar wieder.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.