Nach dem Gottesdienst gab es leckere Frühlingsrollen

Kochten für den Wiederaufbau einer Kirche auf den Philippinen.
Hannover: Döhren |

Hilfe für den Wiederaufbau einer Kirche: Nach dem Gottesdienst zum 1. Advent erwartete die Kirchgänger der Döhrener St. Bernwardgemeinde auf dem Kirchplatz eine leckere Überraschung.

Es wurden philippinische Spezialitäten serviert: Pansit (Glasnudeln), Reissuppe, Klebreiskuchen, Frühlingsrollen und noch einiges mehr. Wer mochte, konnte hier gleich zu Mittag essen und noch im Gespräch mit anderen Gemeindemitgliedern verweilen. Als Gegenleistung wurde um eine kleine Spende für die San Isidore Labrador Church gebeten.

Wenige Tage, bevor der Taifun Haiyan die philippinische Insel Leyte verwüstete, erschütterte das schwerste Erdbeben seit 23 Jahren die Nachbarinsel Bohol und richtete ein ungeheures Ausmaß der Zerstörung an. Besonders viele wertvolle alte Gotteshäuser aus der spanischen Kolonialzeit brachen unter den Erdstößen zusammen. Auch die katholische Kirche in Bilar 2 San Isidore Labrador“ wurde zerstört. Auf den Philippinen gibt es keine Kirchensteuer. Der Wiederaufbau des Gotteshauses kann nur mit Hilfe von Spenden erfolgen. Ein Mitglied der katholischen St. Bernwardgemeinde stammt aus Bilar. Als sie die Fotos von der zusammengefallenen Kirche ihres Heimatorts im Internet sah, ergriff sie die Initiative. Sie kochte und briet, ein paar philippinische Freundinnen halfen und so konnte die Gemeinde zum ostasiatischen Büfett geladen werden. Eindrucksvoll das Ergebnis: 360 Euro kamen zusammen, die nun der katholische Gemeinde in Bilar beim Neubau ihrer Kirche helfen sollen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.