Beschilderung wurde berichtigt

Jetzt neu: Für den fraglichen Bereich ist nun durch Schilder Halteverbot erteilt, welches schon durch die Fahbahnmarkierung besteht. Die ausgewiesenen und zeitlich beschränkten Parkflächen sind weiter zur Fiedelerstr. hin verlegt worden.
Hannover: Abelmannstr. Döhren | Ein Kommentar - Die fehlerhafte Beschilderung in der Abelmannstr. wurde nun in kurzer Zeit richtig gestellt. (mein Beitrag vom 21.1.2015 http://www.myheimat.de/hannover-seelhorst/politik/... ) Ist im Straßenverkehr grundsätzlich schnelles Handeln gefragt, so ist beim Straßenbau und bei der Planung von Straßen doch eher Sorgfalt und gute Überlegung gefragt, oder? Nun fallen in der Abelmannstr. im Einmündungsbereich der Landwehrstr. noch mehr Parkplätze weg. Eine andere Lösung des Problems wäre die Änderung der Fahrbahnmarkierung gewesen, wodurch die Halteverbotsschilder auf der Südseite der Abelmannstr. sogar einen Sinn bekommen würden. Das wäre wahrscheinlich nicht ganz so schnell umzusetzen gewesen und währe teuer. Zuviel Geld um Planungsfehler zu kaschieren. Seit dem Umbau des gesamten Kurvenbereiches sind dort ca. 15 Parkmöglichkeiten weggefallen. Für Dauerparker und damit Anwohner sind es sogar noch mehr, da nun auf beiden Seiten der Abelmannstr. bis zur Einmündung der Richardstr. zeitweise Beschränkungen gelten!

Selbst der Bezirksrat wurde übergangen.

Wie Herr Kollege Schade schon im Januar 2014 berichtete (http://www.myheimat.de/hannover-seelhorst/politik/... ) wurde auch der Bezirksrat Döhren-Wülfel in diese Planungen nicht einbezogen und vor vollendete Tatsachen gestellt. Bei einem Ortstermin am 31. Januar 2014 wurde dann auch seitens der Stadt klargestellt, dass es keine weiteren Parkplätze geben wird, die mit baulichen Maßnahmen (Absenkung des Bordsteins etc.) verbunden sind. Statt dessen wurde darauf verwiesen, dass es in der Wiehbergstr. neue Parkplätze gäbe, die ich noch nicht entdeckt habe. So wurde sicher nicht wenig von unseren Steuergeldern in die Hand genommen, um an der Stelle eine überwiegend gepflasterte Fläche zu schaffen, die mit einer Litfaßsäule (aah - das soll sich alles durch Werbeeinnahmen finanzieren) verziert wurde. Es fehlt nur noch, das dieser Platz umbenannt wird. Das liegt ja auch ganz im Trend der "Stadt Hannover". Mein Namensvorschlag hierfür ist übrigens "Kai-Uwe Hauck Platz".
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.