Mit einem Laternenumzug ehrten die Schulkinder Sankt Martin

Sankt-Martinsumzug der KBS in Wülfel.
Hannover: Wülfel | Ein römischer Offizier ritt durch die Straßen von Wülfel, gefolgt von vielen Kindern mit bunten Laternen. Die Kardinal-Bertram-Schule (KBS) an der Loccumer Straße ehrte heute am späten Nachmittag mit einem Lampionumzug den heiligen Martin, der einst mit einem Bettler seinen Mantel geteilt und den Soldatenberuf an den Nagel gehängt hatte, um schließlich Bischof zu werden. Nach guter Tradition der Grundschule begann die kleine Schulfeier zum Martinstag mit einem Gottesdienst; seit dem Umzug der Schule nach Wülfel nun schon im zweiten Jahr in St. Michael. Hier erzählen die Grundschüler mit einem Schattenspiel die berühmte Geschichte von Martin und seiner Begegnung mit dem armen Bettler. Der Posaunenchor der Bugenhagenkirche umrahmte die Feier musikalisch, stimmte Laternenlieder an, die die Schüler begeistert mitsangen. Nach einem Umzug durch die Straßen – vorneweg der moderne St. Martin auf dem Pferd – endete der Marsch auf dem Schulhof der KBS. Hier hatten Eltern schon kleine Stände aufgebaut, boten heiße Waffeln und Bratwurst zur Stärkung an.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.