Jetzt geht es närrisch zu: In Döhren herrscht Prinz Torsten I.

Präsident Martin Weber (r.) überreicht die Prinzenkette an Torsten Krohn (l.), den 62. Döhrener Karnevalsprinzen.
Hannover: Döhren | Bis zum Aschermittwoch schwingt in Döhren Prinz Torsten I. seit heute (17. November 2012), Punkt 20:11 Uhr, das Zepter über sein närrisches Volk in Döhren. Auf die Minute genau gab Martin Weber, Präsident der Funkenartillerie Blau-Weiß, im vollbesetzten Gemeindesaal von St. Bernward den Namen des 62. Döhrener Karnevalsprinzen bekannt. Für diese Session wird nun der junge Familienvater Torsten Krohn als Prinz Karneval die Sitzungen des Vereins begleiteten, ausgestattet mit Prinzenkette und federgeschmückter Kappe. Der Fanfarenzug des Karnevalvereins muss nun erst einmal für die diesjährige fünfte Jahreszeit ohne ihren Trommler auskommen.

Aus alter Tradition darf als einziger Karnevalsverein in Hannover die Döhrener Funkenartillerie neben dem stadthannoverschen Prinzenpaar eine eigene Tollität küren. Alljährlich ist es immer ein großes Geheimnis, wer zum neuen Prinz Karneval ausgerufen wird. Nur wenige Eingeweihte wissen um den Auserwählten. Erst beim alljährlichen Wurstessen im November um elf Minuten nach Acht am Abend darf der Vereinspräsident den Namen enthüllen und den neuen Herrscher des Frohsinns proklamieren. Standesgemäß wurde der Prinz vom Döhrener Narrenvolk begrüßt. "Döhren Alaaf" schallte es durch den Raum.

Außer den Mitgliedern der Funkenartillerie konnte Narrenpräsident Weber wieder zahlreiche Gäste aus dem Stadtteil begrüßen. Neben einer Abordnung des befreundeten Döhrener Schützenvereins schunkelte Alt-Bezirksbürgermeisterin Inge Meier ebenso mit wie Michael Kellner, Chef der Interessengemeinschaft Döhrener Geschäftsleute, und Wolfgang Hoffmann, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Döhrener Vereine. Aus der Politik schauten r Regionsabgeordneter und Bezirksratsherr Sascha Glade und die stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bezirksratsfraktion Antje Kellner vorbei. Sie alle ließen sich die Wurstplatte schmecken und verfolgten vergnügt die kleine karnevalistische Schau im Anschluss an die Prinzenkürung. Da marschierte die Prinzengarde auf und Funkenmariechen Annika Bönig wirbelte über das Parkett.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
9.270
Lars Klingenberg aus Lehrte | 18.11.2012 | 01:24  
12.830
Jens Schade aus Hannover-Döhren-Wülfel-Mittelfeld | 18.11.2012 | 11:19  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.