In Waldheim öffnete der 42. Wichtelmarkt seine Pforten

Kleine Gaben für die Kurzen; Santa Claus kam zum Wichtelmarkt.
Hannover: Waldheim | Ein Teil der Brandensteinstraße in Waldheim hat sich wieder in eine adventliche Festmeile verwandelt. Zum 42. Mal öffnete heute Vormittag (30. November) der Waldheimer Wichtelmarkt wieder seine Pforten, lockte mit vorweihnachtlicher Atmosphäre die Waldheimer in die kleine Budenstadt. Regelmäßig am Wochenende des ersten Advents gibt es hier Leckereien, Märchen, Spiele, Musik, Kutschfahrten und ein Karussell für die kleinen und großen Gäste. Das Konzept kam auch noch nach über vier Jahrzehnten an. Im Kuchenzelt gingen Torten und andere Köstlichkeiten zügig über den Tresen, dichtes Gewühl herrschte im beliebten Bücherzelt, wo so manches Schnäppchen zu ergattern war. Premiere: der frischgebackene neue Oberbürgermeister Stefan Schostok schaute vorbei. Gemeinsam mit Bezirksbürgermeisterin Christine Ranke-Heck ließ er sich von Lars Ohlendorf das Neubau-Projekt des Kindergartens Waldheim erläutern. Schließlich dient der alljährliche Wichtelmarkt der Unterstützung des durch eine Elterninitiative ins Leben gerufenen und von einem Verein getragenen Kindergarten Waldheim. Schostok nahm mit seinem Marktrundgang eine alte Tradition wieder auf. Sein Vor-Vorgänger, Oberbürgermeister Herbert Schmalstieg, war ebenfalls regelmäßiger Gast auf den Waldheimer Wichtelmarkt.
1 2
2
2
1
2
2
2
1
1
1
1
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
2 Kommentare
27.421
Shima Mahi aus Langenhagen | 30.11.2013 | 23:09  
12.840
Jens Schade aus Hannover-Döhren-Wülfel-Mittelfeld | 01.12.2013 | 14:33  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.