Döhren feierte sein Kürbisfest

Der Döhrener Nachwuchs hatte phantasievolle Kürbisgestalten gebastelt.
Hannover: Döhren |

„Das ist wirklich ein goldener Oktober!“ Hannovers 1. Bürgermeister Thomas Hermann genoss sichtlich die schöne Herbstsonne, als er am heutigen Sonnabendnachmittag (11. Oktober) das Kürbisfest auf dem Fiedelerplatz gemeinsam mit Vize-Bezirksbürgermeisterin Claudia Meier eröffnete. Zum siebten Mal lud die Interessengemeinschaft der Döhrener Geschäftsleute (IDG) zu dem beliebten Herbstfest und die Menschen strömten mit viel guter Laune in Döhrens gute Stube.

DJ Akkon alias Sascha Glade spielte Musik für Groß und Klein vom Plattenteller und zum späten Nachmittag rückte der Musikzug der Funkenartillerie Blau-Weiß an. Bevor jedoch das Fest mit einem zünftigen Laternenumzug endete, gab es für den Döhrener Nachwuchs allerlei zu entdecken. Eine Hüpfburg lockte ebenso wie eine Kinderdisko, es konnte gemalt oder Laternen selbst gebastelt werden, die Schützen luden zum Zielschießen mit Korken und Luftpumpen. Währenddessen hatten die Erwachsenen Gelegenheit, sich bei Kürbissuppe oder Bratwurst (als Grillmeister war wieder die Funkenartillerie Blau-Weiß mit dabei) zu stärken. Besonders beliebt: das Kuchenbüffet des Hofladens der St. Bernwardgemeinde. Trotz umfangreichen Angebots war der Stand sehr schnell bis auf den letzten Krümel ausverkauft.

Mitten im Getümmel streifte die Landtagsabgeordnete Doris Schröder-Köpf über den Platz, auch Ratsfrau Dr. Gudrun Koch und einige Bezirksratsmitglieder waren zu sehen. Für das Fest hatten sich die Kindergärten im Stadtteil mächtig ins Zeug gelegt und Kürbisse phantasievoll zu Köpfen und Figuren verarbeitet. Eine Juriy aus großen und kleinen Besuchern prämierte dann die schönsten Werke. Den ersten Preis gewann die Kita Brückstraße der St. Petri-Gemeinde.
1
1
1
1
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
19.531
Katja Woidtke aus Langenhagen | 12.10.2014 | 12:23  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.