Damals in Döhren: Schüleraustausch anno 1986 mit Frankreich

Oberbürgermeister Herbert Schmalstieg besuchte im Jubi 1986 die Dietrich-Bonhoeffer-Realschule in Döhren und begrüßte die französischen Schüler.
Hannover: Döhren | Jetzt waren gute Deutschkenntnisse gefragt. Gesine Henning und Kurt Haase – zwei Lehrer der Dietrich-Bonhoeffer-Realschule – drückten ihren 27 französischen Schützlingen jeweils ein Blatt Papier mit einer ganzen Reihe von Fragen in die Hand und schickten sie auf eine Fußgängerrallye durch Döhren. Das Alter des Döhrener Turms musste dabei ebenso ermittelt werden wie die Öffnungszeiten der Stadtbücherei an der Peiner Straße. Die Aktion war Bestandteil eines umfangreichen Programms anlässlich des Besuches von französischen Schülern des Collège Michelet in Lisieux. Im Juni 1986 lernte der Nachwuchs aus der Normandie auf diese Weise spielerisch die niedersächsische Landeshauptstadt kennen.

Der Schüleraustausch zwischen der Dietrich-Bonhoeffer-Schule und unserem Nachbarland bestand damals schon seit drei Jahren. Döhrener Schüler fuhren nach Frankreich, die französischen Pennäler kamen nach Deutschland. „Ziemlich anstrengend, aber es macht Spaß“, beurteilte Gesine Henning seinerzeit das Austauschprogramm. Zum Empfang der jungen Gäste aus Lisieux kam sogar Oberbürgermeister Herbert Schmalstieg in die Realschule in Döhren.

Seit weit über 30 Jahren gehe ich mit der Kamera auf Pirsch und begleite das Geschehen im heutigen Stadtbezirk Döhren-Wülfel fotografisch. Einige der Aufnahmen von damals scanne ich jetzt nach und nach ein, um sie ins digitale Zeitalter herüber zu retten. Unter der Überschrift "Damals in Döhren" bzw. "Damals in ..." möchte ich den myheimat-Usern kleine Einblicke in mein Fotoarchiv geben. Vielleicht erinnert sich ja der eine oder andere noch an die damaligen Ereignisse oder erkennt sich auf einem der alten Fotos sogar wieder.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.