Beim Kürbisfest gab es drei erste Sieger

Viele Kinderg#rten beteiligten sich wieder mit Werken am Wettbewerb um den shcnsten Kürbis.
Hannover: Döhren | Die Wahl fiel für die Jury sehr schwer; schließlich kürte sie drei erste Preisträger beim Wettbewerb um den schönsten von Kindern gestalteten Kürbis. Die Kindertagesstätten der Arbeiterwohlfahrt (AWO), vom Windröschenweg und der Kinderbahnhof Wunderland konnten schließlich das Rennen machen und sich gleichberechtigt an die Spitze setzen und gingen beim diesjährigen Döhrener Kürbisfest der IDG (Interessengemeinschaft Döhrener Geschäftsleute) als Sieger nach Haus.

Gemeinsam mit Bezirksbürgermeisterin Antje Kellner eröffnete am Sonnabendnachmittag (10. Oktober) Hannovers erster Bürgermeister Thomas Hermann das Fest auf dem Fiedelerplatz. „Die IDG muss gute Beziehungen nach oben haben“ schmunzelte Bürgermeister Hermann angesichts eines sonnigen Herbsttages. Am Tag zuvor hatte es noch ausgiebig geregnet, jetzt aber lockte das schöne Wetter viele Döhrener in ihre „gute Stube“. Der Platz wimmelte von Menschen, die das Programm verfolgten. Das Kuchenbüffet war schnell leergeräumt und die Aktivisten der Funkenartillerie Blau-Weiß hatten alle Hände voll zu tun, den Hunger auf Grillwürstchen zu stillen.

Neben DJ Akon alias Sascha Glade, der für den musikalischen Rahmen vom Plattenteller sorgte, begeisterten Eltern und Kinder vor allem eine kleine Tiershow. Da konnten Riesenschildkröten gestreichelt und mal die trockene sanfte Haut einer Python-Würgeschlange für ein Foto angefasst werden. Tränkler’s rollender Zoo (http://www.rollender-zoo.de/) war mit seinen Tieren vorbeigekommen.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.