Starke Hannover Grizzlies überrollen die Rangers aus Bückeburg

Hannover: 1897 Linden e.V. -Homefield- | Die Grizzlies reisten am Samstag mit einem 50-Mann starken Kader zu ihrem zweiten Saisonspiel der Landesliga gegen die Schaumburg Rangers nach Bückeburg. Eine halbe Stunde vor Spielbeginn wurden beide Teams von einem heftigen Gewitter mit Hagelschlag überrascht, das pünktlich zum Kickoff aufhörte. Durch die erschwerten Platzbedingungen, sahen die knapp 200 Zuschauer daher vor allem Laufspielzüge im ersten Viertel. Mit dem ersten Ballbesitz punkteten die Grizzlies durch einen Lauf von Running Back von Florian Fehrle in die Endzone zum 0:7. Auch die Defense der Landeshauptstädter starteten gut in die Party und zwang die Rangers-Offense in ihrem ersten Ballbesitz zu einem Punt von der eigenen 30 Yards Linie. Im darauf folgenden Grizzliesangriff konnten auch die Gastgeber überzeugen und fingen einen Pass von Quarterback Benedikt Lebek an der eigenen 30 Yard Linie ab. Die Interception war der einzige Fehler der Hannoveraner in einem soliden Spiel der Offense und Defense. Noch vor dem Ende des ersten Viertels warf Quarterback Benedikt Lebek einen 30 Yards Touchdown auf Passempfänger Carsten Claus zum 0:14.
Das zweite Viertel begann mit einem effizienten Angriff der Grizzlies, den BJ Marfo mit einem 3 Yards Lauf zum Touchdown beendete. 0:21.
Noch vor der Halbzeit war es erneut Quarterback Benjamin Lebek, der Marcel Meier mit einem 17 Yards Pass in der Endzone fand. Durch den verschossenen Extra Punkt stand es 0:27 zur Halbzeit.
In der zweiten Halbzeit gab Grizzlies Headcoach Damian Sprysch einigen Spielern aus zweiter Reihe die Chance sich beweisen. Rookie Linebacker Marc Domanovski konnte ein Rangers-Fumble in der gegnerischen Endzone sichern und erzielte somit seinen ersten Kariere-Touchdown zum 0:34 für die Gäste.
In der Folge gelang den Gastgebern aus Schaumburg kaum ein First Down.
Grizzlies Quarterback Malte Scholz lief mit dem Ball zur 0:41Führung in die Endzone.
Die Grizzlies Defense punktete im folgenden Drive der Rangers erneut, als Marcel Gorek einen Fumble sicherte und punktete. 0:49.
Im letzten Viertel passierte nur noch wenig. Grizzlies Linebacker Michael Linde konnte eine Interception für sich verbuchen, bevor Julian Szilvasi zum letzten Touchdown des Tages lief.
Den Schlusspunkt setzte ein Safety zu Gunsten der Hannover Grizzlies zum 0:57 Endstand.

Die Hannoveraner beeindruckten mit ihrer Kadertiefe. Ganze Acht Spieler konnten in einer bemerkenswert fairen Party punkten. Grizzlies Wide Receiver Marcel Meyer nach dem Spiel glücklich:“Es war ein super Spiel. Die zwei Siege am Anfang der Saison sind wichtig. Ich hoffe es geht weiter so. Wir müssen zusehen, dass wir uns in der gesamten Breite spielerisch weiter verbessern, um noch effizienter zu punkten.“

Mit dem Sieg eroberten sich die Grizzlies die Führung in der Landesliga. Am 20.06. kommt es zum Spitzenspiel, wenn die Grizzlies diese bei ebenfalls unbesiegten Hannover Stampeders in Anderten verteidigen müssen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.