Hannover Grizzlies gewinnen den Hannover Bowl 2015

Hannover: 1897 Linden e.V. -Homefield- | Hannover Grizzlies gewinnen den ersten großen Test, den Hannover Bowl, gegen die Arminia Spartans.

Bei wechselhaftem Wetter empfingen die Hannover Grizzlies die Arminia Spartans aus der Regionalliga Nord zum ersten Hannover Bowl in der Stammestraße 106 in Hannover/Linden.

Vor 500 Zuschauern gelangen den Gastgebern in der 1. Hälfte zwei Touchdowns durch Running Back Patrick Jörn und durch Linebacker Dawid Witt, der einen Fumble zurück in die Endzone tragen konnte. Mit einer 14:08 Führung gingen die Grizzlies in die Pause.

In den beiden verbleibenden Vierteln zeigten beide Teams eine konzentrierte Leistung in der Defense, sodass es keiner der Offensereihen gelang erneut zu punkten.

Grizzlies-Headcoach Damian Sprysch zeigte sich zufrieden mit seinem jungen Team und sah die Gründe für den Sieg in der hohen Konzentration: “Nach einer unfassbar langen Vorbereitung, die gefühlt längste meiner Karriere, war die Vorfreude auf das Spiel sehr groß. Es war ein hartes Spiel gegen die Spartans. Wir haben kaum Fehler gemacht. Weniger als unser Gegner. Wenn wir das die ganze Saison schaffen, dann gibt es kaum ein Team, dass uns aufhalten kann.“

Das Team belohnt sich durch diesen Sieg für die, durch die beiden Tryouts, anhaltend große Trainingsbeteiligung und kann sich nach diesem Test selbstbewusst auf den Saisonstart am 09. Mai bei den Benefield Black Sharks, die ihr erstes Spiel gegen die Schaumburg Rangers souverän gewinnen konnten ( 34:6), vorbereiten.

Das nächste Heimspiel der Saison findet am 27. Juni in der Stammesstraße 106 statt. Gegner sind die Benefeld Black Sharks.

Weitere Informationen unter:
http://www.hannover-grizzlies.de/
oder
marketing@hannover-grizzlies.de

Foto: Yannik Walter
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.