Buntes Programm: Die Region lockte mit Musik und Tanz zum Tag der offenen Tür

Regionspräsident Hauke Jagau inmitten des Trubels.
Hannover: Südstadt | Eine Verwaltung stellte sich vor: Beim Tag der offenen Tür konnten sich die Hannoveraner heute (19. Juli) einmal genauer über die vielfältigen Aufgaben ihrer Region informieren: Von den Krankenhäusern über den Nahverkehr bis zur Abfallentsorgung spannt sich der Bogen. Mehr als 1.5000 Mitarbeiter sorgen dafür, den Hannoveraner in Stadt und Land das Leben leichter zu machen.

Doch es wurden nicht nur Einblicke in aktenüberfrachtete Amtstuben geboten. Auf den Parkflächen rings um das alte Kreishaus waren viele Zelte und Bühnen aufgebaut. Überall gab es was zu erkunden und mitzumachen. Regionspräsident Hauke Jagau stellte sich sogar zu einem Fotoshooting zusammen mit Besuchern auf den roten Teppich, staatstragend mit diversen Flaggen im Hintergrund. Die Bilder konnten dann ausgedruckt mit nach Hause genommen werden. Und wer einfach nur zuhören wollte, kam ebenfalls zu seinem Recht. Auf vier Bühnen spulte ein abwechslungsreiches Programm ab: Musik, Kindergeschichten, Showtanz. Dabei zeigten auch Regionsmitarbeiter, was künstlerisch so in ihnen steckt. Bei der Band „Get set“ ist die Rock- und Soulsängerin Michaele Knoll alltags im Service Personal beschäftigt, Diana Preuss von der Diana Preuss Band (Hits der 60er bis 80er) ist Mitglied beim Team Kultur. Und Kathrin Symens von der “Sundaynce Formation“ arbeitet im Team Kommunikation der Region.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.