Linden erlebte beim Scilla-Blütenfest sein blaues Wunder

Scylla-Blüten auf dem Lindener Bergfriedhof.
Hannover: Lindener Bergfriedhof | Der Bus war proppenvoll, als er die Haltestelle am Lindener Berg ansteuerte, dann spie er einen großen Pulk von Menschen aus. Einige Schritte weiter vereinigten sich die Leute aus dem Linienbus mit dem Strom von Fußgängern, die von Linden her den Hügel hinaufstapften. Ihr gemeinsames Ziel: Der Lindener Bergfriedhof. Alljährlich erlebt Linden hier im Schatten der alten Windmühle (und Landwehrturm) und des Küchengartenpavillons sein „blaues Wunder“. Ein Teppich von Blausternen (Scylla) überzieht jedes Frühjahr die Flächen der historischen Friedhofsanlage und taucht alles in ein prächtiges Blau. Heute (3. April) war es wieder soweit. Linden lud zum Scilla-Blütenfest und die Hannoveraner kamen in Scharen. Schließlich lockte das warme Frühlingswetter zum Sonntagsspaziergang nach Draußen. Viele brachten ihre Fotoapparate mit oder versuchten mit dem Smartphone, die Blütenpracht im Bild festzuhalten.
8
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
19.359
Kurt Battermann aus Burgdorf | 03.04.2016 | 17:54  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.