Neuer digitaler Stadtrundgang führt durch Hannover

Zukunft heißt Erinnerung

Eine weltoffene und demokratische Gesellschaft braucht Erinnerung.
Der digitale Stadtrundgang "Zukunft heißt Erinnerung" führt durch Hannover zu Orten der Gewalt und des Widerstands zwischen 1933 und 1945 - zu Zentren jüdischen Lebens, Gefängnissen für politische Gefangene, Gebäuden der Nazi-Partei und mehr. Wo stand in Hannover die Neue Synagoge? Was geschah bei der Besetzung des Gewerkschaftshauses durch SA und SS? Wer war rukeli Trollmann?
Diese Fragen können vor Ort, aber auch virtuell erkundet werden.,
Der rundgang ist für Mobilgeräte wie Smartphones und Tablets optimiert. Er zeigt Geschichte an Orten, die sich oft bis zur Unkenntlichkeit verändert haben, und macht Vergangenheit dadurch im Hier und Jetzt erlebbar.
>> http://zukunft-heisst-erinnern.de/
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
5 Kommentare
54.277
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 25.02.2016 | 17:18  
14
Mika Lauber aus Hannover-Mitte | 25.02.2016 | 21:48  
54.277
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 26.02.2016 | 16:31  
6
Michael Pechel aus Hannover-Vahrenwald | 29.02.2016 | 12:29  
54.277
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 03.03.2016 | 13:19  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.