Der Kunstsammler Günter Schmidt über R.F. Myller

Über das meer- Ostpreußen Syrien - Öl auf Lwd, 30x40cm, 2015
Hannover: Ateliers Goebenstr. 4 | Der Kunstsammler, Galerist und Weinhändler Günter Schmidt (Wein und Bild) in einer Rede im Januar 2014 über den Maler R.F. Myller:

Der Maler R.F. Myller ist ein Künstler, der Stellungnahmen zu aktuellen Problemen nicht ausweicht. Vertreibung und Flucht nur biographisch zu erklären täte ihm Unrecht. Dass seine Mutter nach dem Krieg aus Westpreußen fliehen musste ist für ihn auch ein Anlass erneut über Krieg, Flucht und Vertreibung nachzudenken. Das vergangene und gegenwärtige Leid wird so von ihm vor dem Vergessen bewahrt . Was wäre das auch für ein Künstler der hier ausweichen würde.

Deutsche Geschichte und deutsche Gegenwartsgeschichte lassen es nicht zu, wegzuschauen. Da schaut R.F. Myller genau hin. Das hält er aus. Lampedusa z.B. ist für ihn ein Symbol für eine Gesellschaft, die hier ihre Haltung revidieren muss.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.