450 SHAKESPEARE - Kunstausstellung in Russland

ENTWURF von Lars Schumacher für den Beitrag zu dieser Kunstausstellung (Foto: Lars Schumacher)
 
Beitrag von Susanne Schumacher für die erste sibirischen Mail-Art Ausstellung. Das internationale Projekt "SHAKESPEARE 450" in der südrussischen Hafenstadt Taganrog (Foto: Susanne Schumacher)
 
Erste sibirischen Mail-Art Ausstellung zeigt das internationale Projekt "SHAKESPEARE 450" in der südrussischen Hafenstadt Taganrog
Taganrog (Russische F): "Belka and Strelka" FluxRus Gallery |

Erste sibirischen Mail-Art Ausstellung zeigt das internationale Projekt "SHAKESPEARE 450" in der südrussischen Hafenstadt Taganrog.

Die Themen von Mail Art Projekten auf der ganzen Welt sind vielfältig und unerschöpflich. Ausstellungen und Events bringen die Künstler, die über den Postweg Kunstwerke verschicken auf der Welt zusammen. Einige der Projekte enden mit der Veröffentlichung aller Arbeiten auf einem Blog oder Website andere laden eben zu diesen Events zum Teil auch an ungewöhnliche Orte. So gab es schon Ausstellungen in U-Bahnen, Hallen von öffentlichen Gebäuden, Medienbibliotheken, Bibliotheken, Hochschulen, Universitäten, Postämter, Klöster, Gefängnisse, Cafés, Buchhandlungen oder auch auf einer freien Wiese. Limarev Alexander - Veranstalter und Kurator des Projekts „450 Jahre Shakespeare“ hatte im russischen Jahr der Kultur weltweit aufgerufen sich künstlerisch dem größte Dichter Englands William Shakespeare zu nähern.

Am vergangenen Mittwoch wurde in der Fluxrus Galerie "Belka & Strelka" in der südlichen Hafenstadt Taganrog, (Rostov Oblast) die Ausstellung durch Alexander Limarev (Mitglied der weltweiten Mail Art Organisation IUOMA) Anna V. Tsepkova (Kuratorin des Projekts, Kandidat der philologischen Wissenschaften, Associate Professor für Englisch Uljanow "NGPU") und Svetlana Pesetsky Vitalievna (Organisatorin, Mitglied des Künstlerverbandes Russlands, Mitglied der International Association of Fine Arts ( AIAP ) UNESCO, der Vereinigung der Kunstkritiker (AIS), Mitglied der IUOMA und Mitglied der FluxRus Gruppe "Belka & Strelka") eröffnet. Vom 1. bis 13. Oktober 2014 zeigen in Taganrog 144 Künstler aus 24 Ländern ihre Arbeiten in einer Gemeinschaftsausstellung. In ihren Ansprachen wurden exemplarisch einige Werke hervorgehoben, die auch in der späteren Berichterstattung eine Berücksichtigung fanden. Sergey Bunkova aus Israel gilt als Autor, seine Technik besteht auch darin, dass er mit sandgestrahltem Glas experimentiert und damit auf Acrylglas schreibt. Es entsteht eine Wirkung von Transparenz; Schichtungen, Texturen geben Volumen und machen die Arbeit hell und schön - Farbe und Philosophie. Der polnische Künstler Miron T Kunst Buche arbeitet mit transparenten Folien und Druckgrafiken und hat in der Mitte seines Werkes eine Flash-Karte (Speicherkarte) mit einem Porträt von Shakespeare montiert. Lars Schumacher aus Deutschland ist mit einem Künstlerbuch auf einem Blatt aus Holz in der Ausstellung vertreten; Fotografie, Druck und Kalligraphie mit Iirreversiblen, zeitlich fortschreitenden ändernden Vorgänge sind seine Techniken. Die ursprüngliche Fotografie zeigt den Schatten eines Liebespaares auf einem bekannten Pariser Platz. Susanne Schumacher hat zeitlich fortschreitende Strassenkunst in einer Fotografie festgehalten die ebenfalls in der Ausstellung vertreten ist.

Das Projekt wurde von Künstlern aus Finnland, Italien, Mexiko, den Vereinigten Staaten, Argentinien, Österreich, Australien, Deutschland, Spanien, Brasilien, Belgien, Indonesien, Israel, Kanada, Japan, Polen, Serbien, der Türkei, dem Vereinigten Königreich, den Niederlanden Rumänien, Frankreich und Russland besucht. Die Teilnehmer wurden völlige Freiheit im Umgang mit dem Thema gegeben. In der Ausstellung "450 Shakespeare" werden präsentiert: Skizzen, Zeichnungen, Collagen, Mail-Art-Umschläge, alternative Philatelie ( Artistamp), Karten von ursprünglichen Autoren und visuelle Poesie. Das internationale Mail-Art-Projekt "SHAKESPEARE 450" - ist ein weiteres Experiment der Organisatoren und Kuratoren, deren Zweck es ist, das Interesse an der Arbeit des großen englischen Dramatikers William Shakespeare zu fördern und den Menschen aus Sibirien die Mail Art, durch die Werke von inländischen und ausländischen Künstler, vertrauter zu machen. Das Organisationsteam möchte auch in Zukunft auf zeitlose Themen setzen und ist schon an der Planung für ein weiteres Projekt.

Die teilnehmenden Künstler:
Barvenko Victoria (Russland) Pesetsky Svetlana (Russland) Limarev Alexander (Russland) Bespamyatnykh Sergey (Russland) Dmitry Babenko (Russland) Danyushin Sergey (Russland) Olga Sorokina (Russland) Tatyana Makarova (Russland) Szymanowski Valery (Russland) Eugene Wisniewski (USA) Ocheretyansky Alexander (USA) Elektronische Tuzovskiy (Niederlande) Bunkov Sergey (Israel) Dorohin Andrew (Deutschland) Lyapustin Danil (Russland) Slepuhin Sergey (Russland) Slepuhin Evdokia (Russland) Grishan Daria (Russland) Ekaterina Vilisova (Russland) Sibirtseva Anastasia (Russland) Denis Malakhov (Russland) Tonogin Ilya (Russland) Ryabenko Arina (Russland) Kir’yanova Elena (Russland) Maria Matveeva (Russland) Oleg Kisel (Russland) Adele Reiman (Russland) Ivenskiy Victoria (Russland) Rakchevskaya Alevtina (Russland) Paul Anna (Russland) Aboldueva Snezhana (Russland) Syrenko Elena (Russland) Demidova, Svetlana (Russland) Gorelova Vitalina (Russland) Slesareva Evgeny (Russland) Bratyakina Hope (Russland) Astankova Julia (Russland) Yermolayeva Anastasia (Russland) Kutyreva Marina (Russland) Königin Alina (Russland) Tseluyko Andrey (Russland) Anastasia Chernova (Russland) Zainchkovskaya Marina (Russland) Doroshevich Ales (Russland) Burinova Elena (Russland) Strelkova Anastasia (Russland) Stolyarov Victoria (Russland) Balanin Anastasia (Russland) Anastasia Medwedew (Russland) Garan Sofia (Russland) Kotilevskaya Valeria (Russland) Julia Kharitonov (Russland) Chernukhina Maria (Russland) Mamberger Alexander (Russland) Fedin Julia (Russland) Bychkova Victoria (Russland) Klevanskaya Olga (Russland) Natalia Smirnova (Russland) Jurková Snezhana (Russland) Guido Vermeulen (Belgien) Tiziana Baracchi (Italien) Philippe Pissier (Frankreich) Eni Ilis (Brasilien) Miguel Jimenes El Taller de Zenon (Spanien) Sandra Simone Schmidt (Deutschland) Pedro Bericat (Spanien) Tom R. Chambers (USA) Angela Caporaso (Italien) Roland Halbritter (Deutschland) Giovanni und Renata StraDaDa (Italien) Archille De Moewald (Frankreich) Michel Della Vedova (Frankreich) Silvano Pertone (Italien) Klaus Pinter (Österreich) Jan Willem Kouven (The Netherland) Dorian Ribas Marinho (Brasilien) Satu Kaikkonen (Finnland) Judi Skolnick (USA) Wood (USA) Gabriella Gallo (Italien) Maurizio Follin (Italien) Pier Roberto Bassi (Italien) Reid Wood (USA) Celestino Neto (Brasilien) Grupo Toca do Lobo (Brasilien) ANDRE Pace (USA) Piero Barducci (Italien) Simon Mack (UK) Lui Diezbysi (Spanien) Anna Boschi (Italien) Ana Austin (Brasilien) Vizma Bruns (Australien) Pinar Galdemir (Türkei) Nanc Dornelles (Brasilien) Luiza Alexandra Lewczuk (Brasilien) Hariadi Nugroho (Indonesien) Cecilia Bossi (Italien) Tonino Sorrentino (Italien) Guido Bondioli (Italien) Claudia Garcia (Argentinien) Blaine Waterman (USA) Rod Sammers (Niederlande) Claudio Gavina (Italien) Roberto Scala (Italien) Christian Sima (Rumänien) KDJ (USA) Allan Bealy (USA) Juan Lopez de Ael (Spanien) Schoko Casana Rosso (Deutschland) Renata Di Palma (Italien) Virginia Milici (Italien) Nico Vassilakis (USA) Miron Tee (Polen) Joel “Sticker Dude” Cohen (USA) John R. McConnochie (Australien) Jose Luis Alcalde Soberanes (Mexiko) Bruno Cassaglia (Italien) Uli Grohmann (Deutschland) Valentine Mark Hermann (Frankreich) Angela Behrendt (Deutschland) Miche-Art-Universalis (Belgien) Mado Reznik (Argentinien) Andreas Horn (Deutschland) Nelly Sanchez (Frankreich) DADANAUTIK + Planer (Russland) Susanne Schumacher (Deutschland) Lars Schumacher (Deutschland) Cem Demir (Türkei) Lucilla Campioni (Italien) Jozsef Biro (Ungarn) Suzlee Ibrahim (Malaysia) Antonina Calabrese (Italien) Christine Newkirk (USA) MB Dupont (Frankreich) Rosanna Veronesi (Italien) Manuel Serrano Sainz (Spanien) Rupert M Loydell (England) Connie Jean (USA) Diane Keys (USA) Avelino de Araujo (Brasilien) Dobrica Kamperelic (Serbien) Miguel Zavarof (Frankreich) Lorraine Kwan (Canada) Keiichi Nakamura (Japan) Christophe Masse (Frankreich) Stellen Sie sich vor par b (Brasil) Jay-Block (USA) Lavona Sherarts (USA) Flavio CRO (Brasilien) Vittore Baroni (Italien) Ryosuke Cohen (Japan) Maurizio Marotta (Italien)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.