Ist dies der Nachttopf ...

Hannover: Leineschloss (Startpunkt) | ... den Georg Ludwig , Kurfürst von Braunschweig-Lüneburg vor 300 Jahren benutzte , als er unterwegs nach London, an einem nicht genannten Orte, nächtigte?

In den hinterlassenen Briefen eines Zeitzeugen fand sich eine köstliche Geschichte:
Schorse, so nennen wir ihn einmal vertraulich, verspürte den Drang seine Blase zu entleeren. Etwas rotweinschwer ,bei Kerzenschein, pinkelte er leider über den Topfrand daneben.
Nicht genug! In der Pfütze stehend verlor er das Gleichgewicht und knallte mit dem hoheitlichen Haupt gegen einen der Bettpfosten .

Die Welt hielt, ohne davon zu wissen, den Atem an.

Welche Tragödie, hätte Er sich das Genick gebrochen !

Die Weltgeschichte wäre anders verlaufen.

Hannover, Niedersachsen und das Universum hätten dieses Jahr keinen 300.Jahrestag der Personalunion begehen können.

Eule und Rabenkrähe werden heute im Landesmuseum und den niedersächsischen Ministerien vorstellig, um Forschungsgelder zu beantragen. Größere Firmen , als mögliche Sponsoren für weitere Forschungen, werden auch nicht verschont.

Rabenkrähe
(Privatgelehrter )
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.