Älteres Ehepaar aus Hannover wird von Betrügern mit “Enkeltrick” abgezogen!

Zurzeit versuchen sich immer mehr Betrüger am "Enkeltrick". (Foto: Pixabay)

Unbekannte haben von einem älteren Ehepaar, beide sind 85 Jahre alt, insgesamt mehr 12.400 Euro erbeutet. Der Täter gaben sich als Enkel des Ehepaares aus und gaben an, dass er schnell viel Geld benötigt. Wer kann zu diesem Sachverhalt Hinweise geben?

Es ist der neue Trick von Betrügern. Der “Enkeltrick”. Dabei rufen die Täter bei zumeist älteren Personen an und geben sich als Enkel oder anderem Verwandten aus, der unbedingt Geld benötigt. Das dieser Trick auch in der Realität gut funktioniert, zeigt ein Fall aus Hannover. Unbekannte riefen dort bei einem älteren Ehepaar an und gaben sich als desen Enkel aus. Der Täter gab an, in einer Notlage zu sein und dringend Geld zu benötigen. Der ältere Herr sagte den Namen seines Enkel im Zusammenhang mit dem Telefonat und seitdem gab sich der Betrüger als Enkel Christian aus. Er benötige unbedingt 18.000 Euro. Das Ehepaar ging diesen Forderungen nach und hob in den nächsten Wochen 12.400 Euro von ihrem Bankkonten ab. Die Geldübergabe mit dem vermeintlichen Enkel fand vor dem Haus des Ehepaares statt. Eine telefonierende Frau kam vorbei und sagte in schlechtem Deutsch zum Ehemann, dass sie die Tasche hier abholen solle. Der Mann folgte den Anweisungen und übergab die 12.400 Euro an die fremde Frau. Erst nach einem Telefonat mit dem echten Enkel fiel dem Ehepaar auf, dass sie betrogen wurden. Sie erstatteten Anzeige. Die Geldbotin ist laut “Presseportal” vermutlich südeuropäischer Herkunft. Sie trug bei der Geldübergabe eine gestrickte Basken-Mütze und war dunkel gekleidet. Sie hat eine dicklichere Figur, ein rundliches Gesicht und lange dunkle Haare. Sie spricht außerdem nur gebrochenes Deutsch. Bei möglichen Hinweisen bitte an den Kriminaldauerdienst der Polizeidirektion Hannover unter der Rufnummer 0511 109-5555 wenden.

Polizei rät zu Vorsicht!

Die Polizei rät in Zusammenhang mit diesem Vorfall zu großer Vorsicht. Bei Anrufen, bei welchen Notlagen vorgetäuscht werden, persönliche Beziehungen angegeben oder an die Hilfsbereitschaft appeliert wird, sollte besonders Acht gegeben werden. Wenn ein angeblicher Verwandter Geld oder ähnliches fordert, dann sollten Sie diesen nach dem Telefonat unter der von ihnen bekannten Telefonnummer anrufen um zu klären, ob der Anruf wirklich von einem Verwandten gekommen ist. Lässt sich die Situation nicht auflösen, dann können Sie auch die Polizei informieren. Wenn Sie schon auf den “Enkeltrick” hereingefallen sind, sollten Sie unbedingt Anzeige erstatten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
54.295
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 13.05.2016 | 16:36  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.