7 Pokale und massenweise Medaillen

Alexander der Klassensieger der K1 und Korben auf Platz 4
Hannover: LMAC |

Krüger und Schweer Sieger ihrer Kart-Klassen, Tegeler siegt im SY-Cup

Zum Ende der Kart-Saison 2015 zeigt sich das Wetter schon von seiner herbstlichen Seite und eigentlich so, wie man einen Sonntag lieber im Gebäude anstatt draußen verbringt. Auch wenn es bei manchen Lesern den Eindruck macht, man wüsste nichts anderes als auch über das Wetter zu schreiben, so ist gerade dies ein wichtiger Faktor im Motorsport. Sobald Regen ins Spiel kommt, wird so manche Reihenfolge durcheinander gewirbelt. In der Motorsport Stadtmeisterschaft Hannover richtete der LMAC in Hannover –Anderten den vorletzten Rennlauf aus. Außer mit kräftigen Windböen kämpften die Starter auch immer wieder mit den einsetzenden Regenschauern, die plötzlich für unerwünschte Nässe sorgten. Für die Fahrer vom Stadthäger Motor Club e.V. im ADAC war es trotz allem eine erfolgreiche Veranstaltung mit einigen Pokalen und Medaillen. Sehr klein war das Fahrerfeld der K0, wo nur drei Kinder angereist waren. Somit erreichten alle einen Platz auf dem Siegerpodest, wobei Eric Zarbock vom SMC genau in der Mitte war. Mit neun Kindern waren es in der K1 dann schon einige mehr. Alexander Schweer und sein Vater freuten sich sehr, dass es mal wieder für den 1. Platz reichte. Korben Hillebrands reihte sich auf Platz 4 ein und bekam auch noch einen Pokal. In Reihe hintereinander waren die SMC-K2 Fahrer Angelina Girod, Jonas Lemm und Ricardo Fahsing auf den Plätzen 6,7 und 8. Rang 10 von den 12 Fahrern belegte Timo Greth. Etwas geärgert über Platz 4 der K3 hat sich David Mutschke. Bei ihm fing es auch an zu regnet, dadurch wurden seine Zeiten langsamer und es reichte leider nicht für einen Podestplatz. Enrico Fahsing wurde 8. und Dorian Rosemund 10. der 13 Jugendlichen. Platz 1 gab es für den SMC dann wieder in der K4 durch Remus-Antonius Krüger, sehr zur Freude für seine Eltern und Geschwister. Timothy Grotjohann und Lucas Mann waren auf Rang 7 und 8 von 12 Fahrern. Den letzten Pokal in der K5 holte Niklas Bogen mit einem 3.Platz. Mirco Tegeler wurde von den acht Startern. 5
Niklas Bogen und Mirco Tegeler fuhren morgens erst zum MSC Blankenburg in den Harz, um noch einen Lauf im ADAC Slalom-Youngster Cup zu absolvieren. Dort war zwar der Regen etwas weniger, aber der Wind ziemlich stark. Auf der Strecke mit drei unterschiedlichen Bodenbelägen, einem Großparkplatz, wurden die VW Ups diesmal auch mit eingeschaltetem ESP und ABS gefahren. In der Klasse A ging Mirco Tegeler dann als Sieger hervor. Knapp am Treppchen vorbei landete Niklas Bogen auf Platz 4. Vom Nachbarverein MC Schaumburg wurde Daniel Streitberg 2 der Klasse A. Bei den älteren erwachsenen Fahrern der Klasse B wurde Carolin Steker von der SFG Rinteln 6. und Till Schwiering vom MC Bückeburg 4.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.