Campinggruppe der Naturfreunde Misburg in Wolfsburg

Auch kurzfristiger Regen konnte der Gruppe nichts anhaben
Das traditionelle Abcampen der Campinggruppe der Naturfreunde fand in Wolfsburg auf dem dortigen Campingplatz der Naturfreunde Wolfsburg am Allersee statt. Ausrichter waren Sigrid und Bernd Neumann, die ein abwechslungsreiches Programm in der näheren Umgebung vorbereitet hatten. Diesmal hatten wir Camper des Caravan-Clubs Mittel-Weser e. V. zu Gast, die ihr diesjähriges Stiftungsfest gemeinsam mit uns Naturfreunden durchzuführen wünschten.
Die Anreise war bereits am Donnerstag, da am Freitag das Programm begann. Nach dem der größte Teil der Anwesenden mit den Vorbereitungen abgeschlossen hatte wurde zur beliebten Kaffeetafel bei selbstgebackenem Kuchen eingeladen. Das Wetter war leider etwas unbeständig, Sonne und Regen wechselten sich dabei ab. Der Abend klang im Clubhaus der Naturfreunde aus.
Am Freitag war ein Besuch in der Autostadt angesagt, diesmal mit einer sehr informativen Werksführung mit einem Kleinbus. Es war schon sehr beeindruckend zu sehen wie viele Roboter bereits eingesetzt werden. Anschließend war Gelegenheit das Gelände der Autostadt mit Zeithaus u.a. zu erkunden. Die traditionelle VW-Currywurst durfte natürlich auch nicht fehlen.
Zurück auf dem Campingplatz gab es wieder Kaffee und Kuchen und am Abend Kohlrouladen a la Bernd. Bei Musik und Tanz wurde es ein ausgelassener und beschwingter Abend.
Am Sonnabend gab es wieder mehrere Möglichkeiten, die nähere
Umgebung zu erforschen. Eine Gruppe unternahm auf dem Wasserlehrpfad die „Brunnen- und Quellenwanderung“, während eine andere kleinere Gruppe diesen Weg per Fahrrad zurücklegte. Wieder andere besuchten das Outlets-Center in Wolfsburg oder kauften sich einen neuen PKW. Vor Abmarsch gab es noch eine kleine Überraschung. Zur Stärkung wurde ein zweites Frühstück gereicht. Helga und Horst hatten aus Büsum wieder frische Krabben mitgebracht, die Sigrid, nachdem Bernd, Horst und Martin sie fachmännisch gepult hatten, auf Baguettes reichte.
Die Gruppen kehrten voller Eindrücke zurück und es gab wieder Kaffee und den restlichen selbstgebackenen Kuchen.
Am Abend wurde dann im Clubheim in stimmungsvoller Runde der Tagesausklang begangen mit gegrillten Würstchen und Steaks.
Der Sonntag stand bereits schon wieder im Zeichen des Abschieds. Nach dem Frühstück unternahmen einige noch einen Spaziergang um den Allersee und wurden von der Laubfärbung und sonnigen Momenten in gute Stimmung versetzt. Zufrieden und mit vielen schönen Eindrücken trat man die Rückfahrt an.
Alle Teilnehmer waren sich einig, dass man wieder ein schönes Wochenende erlebt hat und Sigrid und Bernd entsprechend Dank gebührt.
Ein Termin für das diesjährige Ancampen konnte noch nicht festgelegt werden, da die Gruppe nicht vollzählig war.
Franz Eberstein
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.