Urbi et orbi, das Neue Jahr 2014 hat begonnen.

Kastanienfenster
Die meisten Weihnachtsgrüße sind versendet, aber das nächste große Ereignis steht schon auf der Uhr, das neue Jahr 2014 steht unmittelbar an der Tür.

Ich bitte, das vergangene Jahr würdevoll wie dieser Kastanienbaum seinen fehlenden Ast, zu verabschieden und das neue voller guter Hoffnungen zu begehen. Das Jahresende ist kein Ende und kein Anfang, sondern ein Weiterleben mit der Weisheit, die uns die Erfahrung in Myheimat gelehrt hat.

An der Schwelle des neuen Jahres lacht die Hoffnung und flüstert, es werde uns mehr Glück bringen. Ihr wollt ein Neues Jahr? Dann müsst Ihr auch ein neues Jahr leben wollen und nicht das alte!

Mit der Lebenseinstellung zum Beginn eines neuen Jahres: "Augen zu und durch", hat schon so mancher den Durchblick verloren. Bricht der erste Morgen des neuen Jahres nach dem Feuerwerk an, so erscheint der Himmel nicht immer anders als am Tage zuvor, aber doch ist einem seltsam frisch zumute.

Mein Motto für 2014 ist: Das alte Jahr sah mich zwar freundlich an, aber ich lasse die Wolken voller Feuerwerksrauch ruhig hinter mir und lasse den Sonnenschein mit bleibenden Eindruck für den Frieden leuchten.

Einige unbekannte Personen und Michael Schumacher an der Spitze, hatten keinen glücklichen Rutsch ins neue Jahr 2014, für diese Leute gilt insbesondere mein Wunsch und Genesung für 2014.

urbi et orbi.
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
5 Kommentare
66.120
Axel Haack aus Freilassing | 31.12.2013 | 19:32  
27.792
Gundu la aus Mannheim | 31.12.2013 | 21:36  
2.573
Henry Gast aus Hannover-Misburg-Anderten | 31.12.2013 | 22:05  
27.792
Gundu la aus Mannheim | 31.12.2013 | 22:11  
111.022
Gaby Floer aus Garbsen | 02.01.2014 | 06:55  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.