Sanierung des „Sonnenweges“ in Kleefeld zum Jahreswechsel 2014/2015 geplant

Sonnenweg in Kleefeld
Hannover: S-Bahnhof Karl-Wiechert-Allee |

Die wassergebundene Decke des sogenannten „Sonnenweges“ zwischen der Ebellstraße (Schillerschule) und dem S-Bahnhof Karl-Wiechert-Allee befindet sich in einem schlechten Zustand. Der Weg ist eine wichtige Fuß-und Radwegverbindung u. a. zu den Kleingartenanlagen, dem Kleefelder Bad, dem Hermann-Löns-Park, der Fachhochschule und der Schillerschule.

Seit vielen Jahren forderten insbesondere Anlieger aus dem Wohngebiet an der Blumhardtstraße, als auch aus der Dauerkolonie Annateich e. V. einen befestigten Ausbau und die Beleuchtung der Wegeverbindung. Der Bezirksrat Buchholz-Kleefeld hatte sich bereits 2011 einstimmig für eine umfassende Sanierung ausgesprochen.
Eine positive Entscheidung der Verwaltung liegt seit 2012 vor, ohne das die Ausbaumaßnahme bisher umgesetzt wurde.
„Der Weg hat großflächige Beschädigungen, und ist nach wenigen Stunden Regen eine Zumutung.“, stellt Karsten Plotzki fest und fordert: „Die Sanierung ist jetzt dringend notwendig.“

Die Verwaltung teilte auf Anfrage des parteilosen Bezirksratsherrn Plotzki mit, das nach Rechtskraft der Haushaltssatzung in diesem Jahr 120.000, - € für die Sanierung und im folgenden Jahr 80.000, - € für die Beleuchtung des „Sonnenweges“ zur Verfügung stehen. Beide Maßnahmen sollen über den Jahreswechsel 2014/2015 zusammenhängend durchgeführt werden, sofern die Mittel wie geplant für 2015 in voller Höhe zur Verfügung stehen. Eine kurzfristige, provisorische Behebung der Schäden an der wassergebundenen Decke ist der Verwaltung aus Kostengründen nicht möglich.
Die Mitteilung stimmt Karsten Plotzki zuversichtlich: „Endlich bewegt sich etwas. Der „Sonnenweg“ soll mit dem abgeschlossenen Ausbau zukünftig im Winterdienst von Schnee geräumt werden.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.