Frauenschuh-Ausstellung im hannoverschen Berggarten

Hannover: Herrenhäuser Gärten | „Frauenschuhe – die schönsten Schuhe der Welt“


Sonnengelb, fleischigdunkelrot oder bunt leuchten merkwürdige Blüten.
Sie sind so gewachsen, dass sie wie bei einem Schneckenhaus einen Hohlraum bilden. Ja, sie ähneln hübschen Schuhen. Also nennen sich dazugehörigen Blumen „Frauenschuh“.

An die tausend von ihnen stehen im Tropenhaus des Berggartens.
Und zwar als Schau „Frauenschuhe, die schönsten Schuhe der Welt“.

Niedersachen ist Frauenschuhland. Doch stammen die gezeigten Exemplare aus Mittel- und Südamerika oder aus Asien. Unter Kakao-, Mango- oder tropischen Feigenbäumen strahlt eine zierliche, hellrote periuaner Kostbarkeit. Für diesen Frauenschuh zahlt ein Liebhaber schon mal 10.000 Dollar.

Auf vierzehn Informationstafeln erfahren die Besucher alles Wissenwerte über die pflanzlichen Schönheiten. Außerdem zeigen ihnen die Blumentöpfe mit Orchideen auf drei Regalen anschaulich, wie der Mensch seit
140 Jahren Frauenschuhe züchtet.

Aber auch der rigorose Naturfreak hat seinen Spaß: ein kleiner Teil der 360 Quadratmeter-Präsentationsfläche ist nur für wildwachsende Arten reserviert.

Wenngleich die „First Ladies“ unter den Blumen nicht stark duften, punktet schon jetzt die Ausstellung „Frauenschuhe – die schönsten Schuhe der Welt“.
Gut besucht ist die größte Frauenschuh-Sammlung deutschlandweit. Wenn Sie auch dabei sein wollen, dann haben Sie täglich bis zum 28. Februar dafür Zeit.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.