Wie kriegt man in diesen zeiten einen regierungschef zum kochen ?

Hannover: küchenstudio Staude |

...indem man ihn zum kochen einlädt.

Der niedersächsische ministerpräsident Stephan Weil hat am vergangenen sonnabend die einladung des hannoverschen hobbykochclubs angenommen, bei der zubereitung eines zwei-gänge-menues zu helfen.
Gekonnt drehte er gemeinsam mit dem chefkoch die mettklösschen für die "niedersachensuppe", kostete als erster, ob die suppe auch ordentlich gewürzt wurde und füllte schließlich die zutaten in kleine suppengläser.
Die gäste lobten die suppe und ließen sich für den zweiten gang den gebratenen kabeljau auf die teller füllen.

Wozu das ganze ?
Der hobbykochclub veranstaltet mehrere male derartige koch-events, um spenden zu sammeln für die "aktion sonnenstrahl", einem "gemeinnützigen Verein in Hannover, der seit 10 Jahren Kindern und Jugendlichen aus sozial benachteiligten Familien umfassend hilft – bei der Bewältigung ihrer aktuellen, schwierigen Lebenssituation und der Realisierung von Chancen auf eine bessere Zukunft." ( zitat ).

Weitere informationen:
http://www.aktionsonnenstrahl.de/ueber-uns/konzept/
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
6 Kommentare
54.301
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 21.02.2016 | 22:36  
15.020
Hans-Werner Blume aus Garbsen | 22.02.2016 | 01:24  
4.328
k-h wulf aus Garbsen | 22.02.2016 | 12:44  
54.301
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 27.02.2016 | 05:14  
4.328
k-h wulf aus Garbsen | 27.02.2016 | 09:06  
54.301
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 27.02.2016 | 17:17  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.