Erste Wettkämpfe in eigener Halle mit Überraschungserfolg

Wettkampfergebnisse
 
Tabelle nach dem 6. Wettkampftag
Hannover: IGS Roderbruch | Erstmals in ihrer knapp fünfjährigen Geschichte hat sich unsere Trampolingruppe vom MTV Groß-Buchholz für die Bezirksliga gemeldet. Verschiedene großartige Entwicklungen haben das möglich gemacht. Zum einen haben wir seit diesem Jahr drei Kampfrichterinnen im Verein, da die Mütter unserer erfolgreichsten Wettkampfkinder Claudia Kriel, Birgitt Langenhagen und Olga Weimann den entsprechenden Lehrgang bestanden haben.
Zum anderen konnten wir durch zwei Neuzugänge erstmals genug Turnerinnen und Turner mit der erforderlichen Pflichtübung für diesen Wettkampfmodus stellen.
Bei Ligawettkämpfen im Trampolinturnen treten immer zwei Vereine gegeneinander an, wobei einer der beiden Vereine der Gastgeber ist. Wie bei anderen Trampolinwettkämpfen gibt es auch einen Pflichtdurchgang und zwei Kürdurchgänge. Von jedem Verein dürfen pro Durchgang sechs Aktive starten, die besten vier kommen in die Wertung des Durchgangs. Im Pflichtdurchgang muss mindestens die P4 gezeigt werden, vier der Starter müssen sogar mindestens die P5 turnen. Dies ist der Punkt, an dem die beiden Neuzugänge wichtig wurden, da bislang höchstens drei MTVler die P5 beherrschten.
Ausschlaggebend für die Punktevergabe ist nicht das Gesamtergebnis, sondern das Ergebnis jedes einzelnen Durchgangs.
Der MTV war zunächst Gastgeber für den VfL Hameln und TSV Dielmissen I.
Am 21. Mai 2014 fand mit der Begegnung MTV Groß-Buchholz gegen VfL Hameln geradezu ein Festival der Premieren statt. Der erste Wettkampf in der Heimathalle machte in erster Linie Trainer und Gruppenleiter Markus Kreth nervös. Es mussten eine Hallenzeit, neutrale Kampfrichter, ein Wettkampfleiter mit Erfahrung sowie das Protokoll organisiert werden.
Für unsere o.g. Kampfrichter-Neulinge war es der erste Einsatz, bei dem auch die eigenen Kinder bewertet werden mussten.
Für Cathleen Arndt (18 J.) und Buket Göbeloglu (14 J.) war es zudem der erste Trampolinwettkampf überhaupt. Weitere Starter an diesem Tag waren die erfahrenen Vito Kriel (8 J.), Anna Langenhagen (13 J.), Nikolas Weimann (11 J.) sowie Trainer Markus Kreth (40 J.). Der Abteilungs- und Vereinsvorsitzende Arne Borstelmann lies es sich nicht nehmen bei diesem Ereignis die Gäste zu begrüßen und einen Trampolinwettkampf zu verfolgen.
Der Pflichtdurchgang brachte als einzige Überraschung die Bewertung zwischen 8,4 und 9,1 für die P8 von Trainer Markus Kreth. Ansonsten konnte sich das Team des MTV trotz guter Leistungen nicht durchsetzen. Die Punkte dieses Durchgangs gingen mit 89,4 zu 91,2 an den Vfl Hameln. Auch der erste Kürdurchgang zeichnete sich durch tolle Übungen aus, jedoch lag der VfL wiederum mit 97,4 zu 99,5 vorn. In der zweiten Kür schlich sich der Fehlerteufel ein, sodass beide Mannschaften Punkte lassen mussten. Trotzdem war es wiederum der VfL Hameln, der sich mit 95,7 zu 96,4 Punkten durchsetzte, der somit alle Liga-Punkte dieser Begegnung für sich verbuchen konnte.
Die zweite Begegnung MTV Groß-Buchholz gegen TSV Dielmissen I fand eine Woche später am 28. Mai statt. Die Stimmung war schon etwas gelöster, obwohl sich durch das Verkehrschaos etwas anderes vermuten lies. Das gute Team konnte das gut auffangen. Auch Dielmissen I musste als starker Gegner betrachtet werden. Die Starter des MTV Groß-Buchholz waren an diesem Tag Jasmin Bergmann (27 J.), die an diesem Tag ihren ersten Wettkampf hatte, sowie zum zweiten Mal Cathleen Arndt und die “alten” Hasen Vito Kriel, Anna Langenhagen, Nikolas Weimann und Markus Kreth. Die neuesten Trampolin-Wettkämpfer Cathleen Arndt und Jasmin Bergmann hatten natürlich mit ihrer Nervosität zu kämpfen. Trotzdem gelang der Mannschaft des MTV Groß-Buchholz im Pflichtdurchgang ein unerwarteter Erfolg: Der MTV setzte sich mit 90,3 zu 89,8 durch und verdiente sich die ersten zwei Punkte für die Bezirksliga Trampolinturnen 2014. In der ersten und zweiten Kür setzt sich dann aber der TSV Dielmissen I mit sehr souveränen Werten durch. In der ersten Kür mit 98,6 zu 104,6 und in der zweiten Kür mit 97,6 zu 104,6. Im letzten Durchgang erreichte Nikolas zwar seine persönliche Höchstnote von 24,2, leider konnte er die Punkteverluste seiner Teamkameraden nicht allein auffangen.
Am 1. Juni fand die einzige Auswärtsbegegnung gegen TSV Dielmissen II statt. Cathleen Arndt, Vito Kriel, Anna Langenhagen, Nikolas Weimann und Markus Kreth waren die Starter des MTV Groß-Buchholz. Gegen die reine Nachwuchsmannschaft des TSV Dielmissen war wenig zu befürchten. Trotzdem hatten alle Aktiven des MTV zu kämpfen. Selbst Markus Kreth mit über 20 jähriger Erfahrung konnte nicht an die Wertung der letzten Begegnungen anknüpfen. Trotzdem konnte sich das Team mit großen Vorsprung durchsetzen. Der Pflichtdurchgang ging mit 81,5 zu 88,5 an den MTV.
Am Ende aller Wettkämpfe belegt der MTV Groß-Buchholz den 3. Platz mit viel Potential nach oben.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.