Sie blüht zum ersten Mal: unsere Moorlilie

"Helonias bullata" kommt aus Nordamerika und sie ist die einzige Vertreterin der Pflanzengattung "Helonias".

Die Bestände leiden sehr unter der zunehmenden Entwässerung der Feuchtgebiete und durch Wasserverschmutzung.
Insgesamt wird Helonias bullata als „globally vulnerable“ = „gefährdet“ bewertet.

Vermehrt wird sie in geeigneten Zuchtbetrieben und dann gern als Zierpflanze an Teichen eingesetzt.

Die Pflanze ist auch bei uns winterhart (hat in diesem Winter eine Woche mit bis zu Minus 10 Grad unbeschadet überstanden). Sie steht in leicht saurem, nassen Moorboden.

Die Blütenstiele sind so 5-8 cm hoch.
Bis zur Fruchtreife können die Stängel aber bis 40 cm auswachsen.
2
2
2
8
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
4 Kommentare
19.601
Wilhelm Kohlmeyer aus Hannover-Groß-Buchholz | 18.04.2014 | 18:51  
57.422
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 18.04.2014 | 19:24  
6.707
R. S. aus Lehrte | 19.04.2014 | 07:06  
19.601
Wilhelm Kohlmeyer aus Hannover-Groß-Buchholz | 19.04.2014 | 12:56  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.