Unsere Reise um die Welt. 20.03.2014 Guayaquil II. - Ecuador. 87. Video.

Guayaquil - Ecuador. Parque Seminarios, oder auch Parque de Iguanas („Leguanpark“). Reiterstandbild von Simón Bolívar (1783 - 1830).
Guayaquil (Ecuador): Guayaquil - Ecuador. |


Unsere Reise um die Welt
vom 22.12.2013 bis 12.04.2014 
Die Reiseroute zu unserer Reise:

ART074 | 111 Tage | 22.12.2013 - 12.04.2014 | Artania
Weltreisen 2013/2014
22.12.2013 - 12.04.2014
ab Genua/bis Marseille 
111 Tage
56 Häfen
34 Länder
5 Kontinente

Unsere Reise um die Welt.
20.03.2014 Guayaquil II. - Ecuador. 87. Video.

4. Wir gehen auf der Calle Clemente Ballén in Richtung Rio Guayay und Malecón 2000.
Zuerst gelangen wir zum Plaza de la Administración.
Dort ist das Monumento a Cucre.
5. Wir sehen links das Museo Nahím Isaías (Sammlung eines Bankiers von über 3000 präkolumbischen Objekten.)
6. Gegenüber ist der Palacio de Gobierno (Regierungspalast).
Hier ist auch das Schifffahrtsmuseum (Museo Naval Almirante Illingworth) untergebracht.

7. Auf der rechten Seite befindet sich der Palacio Municipal (Rathaus).

8. Gegenüber dem Rathaus auf der Malecón 2000 Simon Bolívar ist der weisse Uhrturm im maurischen Stil (19. Jhdt.),
Torre del Reloj (Torre Morisca).

Vom Uhrturm auf dem Malecón 2000 Simon Bolívar in nördliche Richtung kommen wir zum Denkmal Rotonda
(19 Jhdt.).
9. Das Rotonda Monument, das an das Zusammentreffen 1822 im Unabhängigkeitskrieg von Simón Bolívar und José de San Martín erinnert.
Der Fluss Río Guayas fliesst durch Guayaquil zum 20 km entfernten Pazifik.
An seinem Ufer entstand die 3 km lange Promenade
Malecón 2000. Hier gibt es historische und moderne Sehenswürdigkeiten.
Von hier haben wir einen Ausblick über den Guayas Fluss auf
das Viertel Las Peñas. Es ist das letzte malerische Relikt des kolonialen Guayaquils.
Der Hügel, der diesen Stadtteil Las Penas überragt ist der Cerro Santa. Auf ihm stehen ein Turm und ein Fort.
Die Promenade Malecón 2000 wurde 1924 bis 1928 im italienischen Renaissancestil angelegt und immer wieder liebevoll restauriert.
10. Von der Rotonda nach Westen verläuft die Avenida 9 de Octubre zum Parque Centenario.
Größter Platz in Guayaquil. Patriotische Monumente und Casa de Cultura (Museum) und Corte Superio de Justicia.

11. Linke Seite der Strasse nahe der Franziskaner Kirche das neue Wahrzeichen der Stadt, ein Mosaik aus einem Kolibri und Delfin von Künstler Endara Crow. Haben wir leider nicht gefunden!!!

12. Iglesia de San Francisco (Franziskaner Kirche)
Pracht des spanischen Kolonialstil.
Plaza Rocafuerte mit Monumento to Vicente Rocafuerte.
Nr. 13. und 14. und den Parque Centenario
können wir aus Zeitmangel nicht besuchen!
13. Am Ende des Malecón 2000 Simon Bolívar befinden sich
2 Museen (1. Museo Antropológico y de Arte Contemporáneo und 2. Museo de musica Popular) und das IMAX (Kino).
14. Das Viertel Las Peñas ist das letzte malerische Relikt des kolonialen Guayaquils.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.