TSV Bemerode B-Juniorinnen erfolgreich im 2. Punktspiel

Hannover: TSV Bemerode | 21.09.2014 / TSV Bemerode - TSG 07 Burg Gretesch = 6:2 (3:1)
B-Juniorinnen / Niedersachsenliga / 2.Spieltag

In der letzten Saison gab es einen Hinspielsieg und eine Rückspielniederlage sowie eine Niederlage im Pokal gegen die Mädchen aus Burg Gretesch. Doch eine neue Saison bedeutet auch oft ein neues Team. Somit konnten unsere Mädels entschlossen aufspielen und schossen sich sogleich in der 2. Minute mit einem hohen Flugball durch Lea Langenberger aus ca. 16m in Führung. Trotz klarer Überlegenheit in diesen ersten Minuten konnte Burg Gretesch eine Freistoßsituation nutzen und bereits in der 6. Minute durch Michelle Jansen den Ausgleich erzielen. Doch unsere Mädels drückten weiter und merkten schnell, dass heute mehr möglich war. Zu oft jedoch befand sich der Ball hoch in der Luft und war somit schwer zu kontrollieren. Zudem war der feuchte Rasen schnell und so manche Pässe versprangen ins aus. In der 12. Minute leitete Katharina durch eine Kopfabwehr den Konter ein, der über Lea Langenberger und Annika Pohl schließlich bei Hanna Ohm landete, die den Ball zum 2:1 einschoss. Weitere Chancen erspielten sich unsere Mädchen, die sehr engagiert und lauffreudig zur Sache gingen. Leider blieb so mancher Abschluss etwas glücklos und damit manche Chance ungenutzt. Doch in der 32. Minute fand eine gute Kombination über Lea Langenberger und Maike Kruse die schlussendliche Abnahme durch Anna Geßner, die zum 3:1 und damit zum Halbzeitstand erhöhte.

Zu Beginn der 2. Halbzeit kam Burg Gretesch etwas schneller in Fahrt, drückte und erspielte sich die eine oder andere Gelegenheit. Im schnellen Gegenzug traf Hanna Ohm leider nur den Pfosten und Anna Geßner trat den Ball über das Tor. Jetzt waren wir wieder wach und mehrere Torchancen wurden herausgespielt. Leider fehlte beim Abschluss das notwendige Quentchen Glück. In der 58. Minute dann endlich rappelte es wieder. Kübra Erdogan schoss ein zum 4:1. Gute Moral und Kampfgeist bewies Burg Gretesch, die postwendend im Gegenzug eine Unaufmerksamkeit unserer Abwehr nutzten und durch Frauke Pieper aus kurzer Distanz auf 4:2 verkürzten. Nur 7 Minuten später fing Kübra einen Abschlag der Gäste ab, passte sogleich auf die sich freilaufende Maike Kruse, die sicher das Tor Nummer 5 erzielte. Und wieder folgten Chancen auf Chancen für unsere unermüdlichen Mädchen. Doch dauerte es bis zur 77. Minute, als nach einer Flanke von Anna Geßner von rechts unsere „große“ Kübra mit dem Kopf den Endstand von 6:2 erzielte.

Ein ungefährdeter Sieg, der noch höher hätte ausfallen dürfen bei einem Team aus Burg Gretesch, das stets fair und sehr engagiert spielte. Wir freuen uns sehr und sind dankbar, das erste Heimspiel beim TSV Bemerode mit einem Sieg absolviert zu haben. Vielen Dank den Eltern, Geschwistern und weiteren Fans, die uns dabei unterstützt haben.

Bericht: Fred Oeltermann
Fotos: Dennis Zimmermann
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.