Auch in 2014: Kampfsportler als Karnevalisten

Karnevals-Vorbereitung:Judo-Nachwuchs beim Basteln der Hüte. (Foto: Familie Weber)
Am Samstag vor Rosenmontag findet wieder der große Karnevalsumzug durch die Hannover statt, bereits zum 23. Mal in der Landeshauptstadt. Mit Festwagen und verkleidetem Fußvolk werden die Hannoverschen Karnevalisten durch die City ziehen. Wie gehabt wird der Zug im Brauhaus Ernst-August mit der großen Zugparty enden.

Fast schon liebgewordene Tradition ist es, dass die Kampfsportler des Döhrener Vereins JC Sakura e. V. mit dabei sind. 'Wir werden ungefähr 15 Personen sein, davon 10 Kinder', so Betreuerin Tanja Weber. 'Die Kinder wollten beim Umzug gerne ihre Jodogis (= Judo-Anzüge) anziehen. So haben wir uns ein Kostüm überlegt, mit dem sie ihre weißen Jacken, mit ihren fabigen Judo-Gürteln, anziehen können. Dazu werden sie am 1. März 2014 Jeanshosen tragen. Das Ergebnis werden dann Schneemänner sein, die den Umzug mit ihren 'Outfits' optisch bereichern wollen'.

Die Vorbereitung erforderte ein wenig handwerkliches Geschick, da die waschechten Schneemänner auch entsprechende Hüte tragen wollten, die selbst gebastelt wurden.

Die Einladung zur Teilnahme erfolgte übrigens wieder durch die Funkenartillerie Blau-Weiss, Batterie Süd, Hannover-Döhren. Ein gutes Beispiel für eine vereins- und disziplinübergreifende Kooperation von hannoverschen Vereinen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.