SPD sperrt sich gegen Sauberkeit im Stadtbezirk

SPD sperrt sich gegen Sauberkeit im Stadtbezirk

Auf der jüngsten Stadtbezirksratssitzung hatten die Christdemokraten einen Antrag
an die Verwaltung gestellt, dafür zu sorgen, dass die Flächen rund um den Alten Döhrener Friedhof wieder regelmäßig gereinigt werden, so Bezirksratsherr Klaus Geburek.

In der Begründung des Antrags wiesen die Christdemokraten darauf hin, dass die Bänke auf und um den Alten Döhrener Friedhof zum Verweilen einladen. Sei es, um sich auszuruhen, sich zu unterhalten oder etwas zu verzehren.

Ebenso der Hinweis, dass trotz aufgestellter Müllbehälter sich nicht alle Benutzer an Sauberkeit und Ordnung halten. Immer mehr werden leere Flaschen, Papier, Kartons, benutzte Hundekot-Tüten und sogar leichter Sperrmüll achtlos in die Gegend geworfen, so Geburek weiter.

Vor der Abstimmung des Antrags, teilte der Fraktionsvorsitzende der Sozialdemokraten, Sascha Glade, dem Gremium mit, dass die Fraktion diesem Antrag nicht folgen werde. Glade sah nach Recherche in seiner Ablehnung keinen Handlungsbedarf. Aufgrund der Mehrheitsverhältnisse wurde der Antrag abgelehnt.

Ein Ärgernis für diejenigen, die die Umwelt achten, so Geburek abschließend.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.