CDU setzt sich für eine verlässliche Betreuung und Förderung von Kindern ein.

CDU-Fraktion setzt sich für eine verlässliche
Betreuung und Förderung von Kindern ein.

Die zunehmende Zahl von Menschen, die nach Han-
nover aufgrund von Flucht und Vertreibung kommen,
wirkt sich auch auf die Betreuung und Förderung von
Kindern in den Kindertagesstätten und Schulen aus.
Die CDU-Fraktion im Bezirksrat Döhren-Wülfel sieht
die Herausforderung darin, die wachsenden Bedürf-
nisse in diesem Bereich erfüllen zu können. „In die
nächste Sitzung des Bezirksrates werden wir daher
drei Anfragen zu diesem Thema einbringen“, so die
Vorsitzende der CDU-Fraktion im Bezirksrat Döhren-
Wülfel, Gabriele Jakob.

„Wir möchten von der Verwaltung wissen, wie sie mit
den Herausforderungen durch die Zuwanderungen
umgehen will. Speziell die Versorgung mit KiTa-
Plätzen im Stadtbezirk muss geklärt werden. Daher
bitten wir die Verwaltung um Auskunft, mit welchen
Maßnahmen sie die Versorgung und den Mehrbedarf
gewährleisten möchte.“

„Da das Land Niedersachsen seit dem 1.10.2015 eine
Vertretungsreserve von gelernten Erzieherinnen und
Erziehern fordert, möchten wir ferner wissen, wie die
Stadtverwaltung zu Mehrkosten und Leistbarkeit
steht und ob es bereits Gespräche mit dem Land be-
zgl. einer Kostenübernahme gibt.“

„Der Spracherwerb ist vor allem für eine erfolgreiche
Integration wichtig. Aufgrund von Flucht sind viele
Menschen fremd und müssen die Sprache erst erler-
nen. Bei der Anmeldung zur Grundschule werden die
Deutschkenntnisse festgestellt und wenn notwendig
erfolgt bei Förderbedarf entsprechender Sprachunter-
richt. Dazu möchten wir gerne von der Verwaltung
erfahren, wie hoch der Anteil an Kindern mit Förde-
rung ist und wie er sich seit 2012 entwickelt hat“,
so Gabriele Jakob
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
54.352
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 03.12.2015 | 03:08  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.