Philippinische Spezialitäten helfen den Menschen in Tacloban

Kochten, um den Menschen auf den Philippinen zu helfen: Leckere Spezialitäten aus Fernost lockten zu einem Spendendinner.
Wennigsen (Deister): Wennigsen | Im Gemeindehaus der Klosterkirche Wennigsen konnte an diesem Sonntag (17. November) lecker gespeist werden. Und das alles für einen guten Zweck. Die beiden in Hannover-Döhren ansässigen Rechtsanwälte Christina Müller Matysiak und Peter Armbrust hatten in Zusammenarbeit mit einer philippinischen Freundin zu einem „Spendendinner“ geladen. Es gab unter anderem Pansit (das sind Glasnudeln), Frühlingsröllchen, Adobo und philippinischen Pudding. Dafür wurde um eine Spende für die Menschen auf der philippinischen Insel Leyte gebeten. Hier hatte vor rund einer Woche ein fürchterlicher Monstertaifun getobt, tausende Menschen wurden in den Tod gerissen, weitere Tausende obdachlos, ohne Essen und sauberen Trinkwasser. Die für das Wennigser Dinner gespendeten Einnahmen sollen ohne jeden Abzug den Menschen auf Leyte helfen und ihnen direkt zu Gute kommen. Die Idee kam an. Über 30 Gäste kamen und ließen sich die ostasiatischen Spezialitäten schmecken, andere hilfsbereite Menschen schauten einfach nur vorbei und beteiligten sich an der Sammlung.

Nachtrag: Bislang kamen 2000 Euro zusammen, die jetzt (Montag, 18. November) mit Hilfe der Postbank auf die philippinen weitergeleitet wurden. Die Veranstalter sagen auch auf diesem Weg allen Spendern "herzlichen Dank!"
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.