Ideen Expo 2013 - Impressionen - RÜCKBLICK - Ein TIPP für 2015 - DA MÜSST IHR HIN!

Ranga Yogeshwar im Gespräch mit der Botschafterin der IdeenExpo 2013 Isabel Rother (18).
 
Ein Programm-Highlight am Sonntag, 25. August 2013 - "Wissen Live" mit Ranga Yogeshwar - Die Open-Air-Show rund um neue und alte Speichertechniken.
Hannover: Messegelände Halle |

Die Ideen Expo 2013 ist nun schon lange vorbei!

Ideen Expo 2015 ich bin wieder dabei!!

Eine großartige IDEE!
"Deine Ideen verändern" - so lautete das Motto einer grandiosen Veranstaltung (sie findet im 2-Jahres-Turnus statt) für junge neugierige, an Technik interessierte Menschen, aber auch in ihrem Forscherdrang jung gebliebene Menschen der älteren Generationen.
Zum vierten Mal wurde dazu eingeladen auf dem Messegelände in Hannover die faszinierende Welt der Naturwissenschaften und Technik kennenzulernen.
Über 342.000 Besucher - Kinder, Jugendliche, Lehrer und Eltern und weitere interessierte Menschen konnten an neun Tagen - vom 24. August bis zum 1. September 2013 - täglich neues auf dem Campus der Ideen dem Platz der Ideen und auch drinnen im Pavillion der Ideen erleben, ausprobieren, beobachten und erfahren.

Als Deutschlands größtes Jugendevent für Naturwissenschaften und Technik erlangt die Ideen Expo bundesweites Interesse!
Das Zusammenspiel von Schule, Wissenschaft und Wirtschaft ist außerordentlich wichtig!

Die Ideen Expo zeigt Möglichkeiten auf! Sie konnte sich im vergangen Jahr, ebenso wie in den Jahren zuvor, über eine positive Resonanz aus der Wirtschaft und Politik freuen.
Als "Politikprominenz" konnten Frau Dr. Ursula von der Leyen, Dr. Philipp Rösler, Peer Steinbrück, Prof. Johanna Wanka und Manuela Dreyer begrüßt werden.

Mehr als 200 ausstellende Unternehmen, Verbände, Schulen und Hochschulen waren im Jahr 2013 dabei.

Schon beim Betreten des Ausstellungsgeländes zeigte uns ein buntes Netz farbiger Ideenpfade, wie die verschieden Sparten der Naturwissenschaften und die Technik zum Einsatz kommen und miteinander verknüpft sind.
Rund 550 spannende Mitmach-Exponate bildeten das Kernstück der Ideen Expo 2013.
Diese waren nach Themen entlang der Ideenpfade (Bild Nr. 18 und Bild Nr.19) angeordnet.
Sie gliederten sich auf in die die Bereiche:
Mobilität, Materialien - hierzu gehörten Design und Produkte, die Gesundheit bildete ein weiteres großes Themengebiet. Ein Zweig stand für die Energie mit den Untergruppen Ressourcen und Elemente, sowie Leben-Mensch-Medien und Informationen, Transport und Sicherheit.

Zu den Programm-Highlights an unserem Besuchstag, am Sonntag, dem 25. August gehörte die Open-Air-Show "Wissen live" mit Ranga Yogeshwar in der unter anderem 2 Teams in einem überdimensionierten Tetris gegeneinander antraten, um spielerisch herauszufinden wer besser räumlich denken kann - Jungen oder Mädchen.
Jeweils 3 Jungen und 3 Mädchen bestritten dieses Spiel. Mit dabei waren auch die beiden Botschafter der Ideen Expo Isabel Rother und Frederic Tausch. Die Mädchen siegten!

Ein weiteres großes Highlight des Tages: Am Sonntagnachmittag startete die Mission Paperspace zu ihrem ersten Flug.

Ein Wetterballon der Verbände der Papiererzeugung und Papierverarbeitung erhob sich zu diesem spannenden Flug.
Mit an Bord befand sich neben einer Messinstrumentensonde, zum Aufzeichnen der Flugdaten und einer Kamera, die Bilder des Fluges lieferte, auch ein Netz mit 111 von den Standbesuchern gebastelten "PappPias".
Diese kleinen „Fallschirmspringerinnen“ aus 2 Bastellbögen (einen für die "Pia" und einen für ihren Fallschirm) aus Fäden und Kleber gefertigt und mit einem Code für eine spätere Auslosung versehen, sollten sich nach Plan, wenn der Ballon in einer Höhe von ca. 30 Kilometern platzt und am Fallschirm zurück zur Erde schwebt, auch auf ihren Weg zur Erde begeben…
Doch es wurde spannend, denn wie man es im Internet verfolgen konnte, platzte der Wetterballon zum Erstaunen der Beobachter bei diesem Flug nicht auf der geplanten Höhe. Er flog noch einige Stunden im langsamen Sinkflug weiter.
Leider gab es deshalb keine Aufnahmen von der Landung, da der Akku der Kamera bis zu diesem Zeitpunkt bereits verbraucht war.
Auch die Verfolgung gestaltete sich, wie zu lesen war, äußerst spannend, denn eine Gruppe entlaufener Pferde stoppte zwischenzeitlich das Team.
Als man den Landepunkt der Sonde endlich erreichte, fand man Fallschirm und Sonde zunächst nicht dort - kurz vor Unsen, in der Nähe von Hameln - vor.
Ein Landwirt hatte sie bei der Arbeit am Straßenrand entdeckt und bereits geborgen.
So führte diese Mission zu einem guten Ende und einem am Abend zufrieden heimkehrenden Team.
Ich wünsche viel Spaß beim Betrachten der Aufnahmen und bei einem Besuch der nächsten IdeenExpo im Jahr 2015...
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
5 2
1 1
1
26
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
7 Kommentare
23.125
Peter Perrey aus Neustadt am Rübenberge | 17.02.2014 | 16:23  
28.872
Gabriele F.-Senger aus Langenhagen | 17.02.2014 | 16:40  
8.989
Dieter Humberg aus Bad Kösen | 17.02.2014 | 20:28  
23.125
Peter Perrey aus Neustadt am Rübenberge | 18.02.2014 | 11:44  
32.279
Gertraud Zimmermann aus Rain | 19.02.2014 | 11:17  
34.502
Eberhard Weber aus Laatzen | 19.02.2014 | 19:50  
2.351
Kurt Wolter aus Hannover-Bemerode-Kirchrode-Wülferode | 26.02.2014 | 19:45  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.