Seit 65 Jahren auf dem Wochenmarkt in Döhren

Das Wochenmarkt-Angebot ist vielfältig. An einem typischen Freitag finden sich unter den 45 Ständen 12 Obst- und Gemüsestände, 5 Schlachter und 5 Blumenstände.
 
Wochenmarkt in Döhren. Immer freitags zwischen 08 und 13 Uhr.

Der Wochenmarkt in Döhren hat eine lange Tradition. Seit fast 90 Jahren gibt es ihn auf dem Fiedeler Platz. Immer freitags zwischen 08 und 13 Uhr. Auch die meisten der 45 Stände sind alte Bekannte. Seit 65 Jahren ist die Familie von Carsten Bortels mit ihrem Obst- und Gemüsestand am längsten dabei.

Das Wochenmarkt-Angebot in Döhren ist vielfältig. An einem typischen Freitag finden sich 12 Obst- und Gemüsestände, 5 Schlachter und 5 Blumenstände. Außerdem sind hier mehrere Bäcker, Griechen, Stände für Käse, Fisch, Gewürze, Kräuter und Öle sowie 5 Verzehrstände, von der Erbsensuppe bis zu Kaffee und Kuchen.
Passend zu Döhren, dem großen Dorf im Süden Hannovers, hat der Wochenmarkt hier seine eigene Atmosphäre. Es geht eher gemütlich zu. Man trifft sich und hat Zeit.

Ein langer Tag für den Gemüsehändler

Bevor es zum Wochenmarkt nach Döhren geht, hat Carsten Bortels schon viel geschafft. Sein Tag beginnt morgens um 02:30h. Er fährt dann mit dem Sohn zum Großmarkt, um Obst und Gemüse einzukaufen. Die Ware wird niemals vorbestellt, sondern jeden Tag frisch eingekauft. Jede Kiste wird einzeln in die Hand genommen und geprüft. Wenn die Qualität nicht stimmt, wird gemeckert. "Das können wir besser als unsere Kunden", meint Carsten Bortels. Der Aufbau des 16m-Stands in Döhren beginnt gegen 05:30 Uhr und die ersten Kunden kommen teilweise schon vor 7 Uhr, um noch vor der Arbeit ihren Einkauf zu machen. Bis 16 Uhr ist die Familie wieder zu Hause in Lohnde.
Markthändler wie die Familie Bortels kennen und schätzen die Wochenmärkte. Sie müssen allerdings bei jedem Wetter präsent sein. "Wir kommen immer. Das letzte Mal haben wir im Januar 2007 beim Sturm Kyrill gefehlt", bestätigt Bortels.

Die Wochenmärkte sind jünger geworden

Wochenmärkte sind eine feste Institution in Hannover. Bereits seit dem Mittelalter gibt es zunächst im Bereich der Altstadt in Hannover einen organisierten Markthandel. 9 der heutigen 27 Marktstandorte existierten schon vor dem zweiten Weltkrieg. Döhren gehört dazu. Für eine Diplomarbeit beim Geographischen Institut der Universität Hannover wurden die Besucher befragt. Demnach kommen mehr als zwei Drittel der Besucher regelmäßig jede Woche.
Geht es nach den Besuchern und Markthändlern, haben die Wochenmärkte auch eine sichere Zukunft. "Die Wochenmärkte haben in den letzten Jahren einen enormen Schub bekommen. Sie sind viel jünger geworden und der Anteil junger Leute hat sich mehr als verdoppelt", ist Bortels für die Zukunft sehr optimistisch. Er hebt die besondere Atmosphäre und das persönliche Einkaufserlebnis hervor.

Die besondere Wochenmarkt-Atmosphäre

Die Besucher nehmen sich Zeit. Es ist ein anderes Einkaufsgefühl ohne Hektik. Als Kunde wird man mit Namen angesprochen. Man trifft andere Leute, klönt, trinkt Kaffee, bummelt und schlendert. Carsten Bortels weiß, dass die Stammbesucher auch bei schlechtem Wetter kommen: "Handschuhe und dicke Socken, Pudelmütze auf den Kopf. Wenn es regnet, Gummistiefel und Regenschirm anziehen. Das passt und gehört dazu."
Für den Markthändler ist Döhren ein sehr freundlicher Markt in der schönen Umgebung des Fiedeler Platzes. Er betont die nette und friedliche Atmosphäre: "Wir haben viele Kunden bis ins hohe Alter begleitet. Eine ältere Kundin kauft schon seit 62 Jahren hier auf dem Markt ein. 52 Wochen im Jahr. Vor dem Urlaub meldet sie sich ab, und wenn sie mal nicht kommt, machen wir uns Gedanken, wo ist sie denn bleibt. In der nächsten Woche kriegt sie auch gleich einen Spruch, dass sie sich abmelden muss. Sonst machen wir uns Sorgen, was mit ihr passiert ist."
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.