Nach 40 Jahren: Kleine Runde + gemütliche Atmosphäre = gelungenes Klassentreffen

Gemütliche Runde ehemaliger Schülerinnen und Schüler der Kardinal-Bertram-Schule (Foto: Angelika Lause)
Bei einem Blick auf das Jahr 1973 weist die Wikipedia-Enzyklopädie zahlreiche bedeutende Ereignisse aus: So wird der Grundwehrdienst in der Bundesrepublik von 18 auf 15 Monate verkürzt, das weltweit erste Telefonat über ein Mobiltelefon wird geführt, der Geldautomat wird patentiert, auf Hawaii findet das legendäre Konzert 'Aloha from Hawaii' von Elvis Presley statt, der FC Bayern München wird zum vierten Mal Deutscher Fußballmeister, Frankreich und Großbritannien unterzeichnen ein Abkommen über den Bau eines Tunnels unter dem Ärmelkanal, um nur einige geschichtsträchtige Daten zu nennen. Im selben Jahr wurde in Hannover-Döhren die Abschlussklasse der Kardinal-Bertram-Schule (damals noch an der Hildesheimer Straße) aus dem Schulleben 'verabschiedet'.

Aus den Augen, aus dem Sinn? - nicht für die Schülerinnen und Schüler dieses Jahrgangs. Regelmäßige Klassentreffen wurden seitdem durchgeführt, im bevorzugten 5-Jahres-Rhythmus, und initiiert von Angelika Lause (herzlichen Dank dafür von dieser Stelle aus). Man traf sich stets in gemütlicher Runde und tauschte Erinnerungen und Erfahrungen aus. So auch in diesem Jahr, und in 2013 ergab sich ein kleines rundes Jubiläum, nämlich das Klassentreffen zum 40. Jahr der Schulentlassung; einen derartigen Ehrentag würde man bei einer Ehe wohl als Rubin- oder Smaragdhochzeit benennen.

'Es braucht zu allem ein Entschließen, selbst zum Genießen', so hat es der Schriftsteller Eduard von Bauernfeld einst treffend bezeichnet. Ausgesucht für das Treffen und auch zum Genießen wurde das Restaurant Il Gufo in Döhren, der Termin war der 15. November, ab 18:00 Uhr. Die Anwesenden erfreuten sich dort an dem leckeren italienischen Essen und an den Getränken ebenso wie an den Geschichten und Erzählungen von und über 'Damals': Aufenthalte im Schullandheim, Theater-Aufführungen, Sport-Unterrichte und Gartenarbeit, Lehrerinnen und Lehrer – all 'das wurde wohlgesonnen ins Gedächtnis gerufen und wieder 'lebendig'. Die gemeinsamen Stunden an diesem Abend vergingen wie im Fluge. 'Es war eine heitere und entspannte Stimmung', so brachte es Angelika Lause später auf den Punkt.

Dass diesmal etwas weniger Ehemalige anwesend waren, lag sicher an der kürzeren Vorbereitungszeit. Beim nächsten Mal soll wieder längerfristig geplant werden. In fünf Jahren, und natürlich auch fünf Jahre später beim '50.', würde man sich auf jeden Fall gern wiedersehen, so die weiteren Anwesenden Vera Sump, Hermann-Josef Hagemann, Norbert Hildebrandt, Jürgen Korth, Hans-Dieter Pesall und Norbert Wertheim - dann sicher wieder in einem etwas größeren Kreis. Bis dann!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.