Damals in Wülfel: Als Herbert Schmalstieg von glitzernden Mineralien angetan war

1
Der damalige hannoversche Oberbürgermeister Herbert Schmalstieg eröffnete im Herbst 1985 die 2. Fossilien- und Mineralientage in Wülfel.
Hannover: Wülfel | Der Zahn war sieben Zentimeter lang, hatte eine kegelartige Form und saß einst im Kiefer eine Masasaurus, der vor rund 90 Millionen Jahren im Raum des heutigen Dümmersees auf Nahrungssuche ging. Der Hobbygeologe Siegfried Flach hat den Überrest eines Dinosauriers in einer ehemaligen Eisenerzgrube gefunden. Seine Kostbarkeit zeigte er Ende September 1985 im Rahmen einer Sonderausstellung anlässlich der 2. Mineralien- und Fossilientage in Wülfel. Im Saal der damaligen Wülfeler Brauereigaststätten hatten viele Hobbygeologen und Mineralienhändler ihre Stände aufgebaut und boten alles an, was das Sammlerherz höherschlagen ließ. Auch Herbert Schmalstieg konnte sich den glitzernden und funkelnden Charme der Mineralien nicht verschließen. Der Oberbürgermeister hatte die geologische Verkaufsausstellung geöffnet. Beim anschließenden Rundgang zückte er an einigen Ständen dann seine Geldbörse und erstand kleine Erinnerungen.

Seit weit über 30 Jahren gehe ich mit der Kamera auf Pirsch und begleite das Geschehen im Stadtbezirk Döhren-Wülfel fotografisch. Einige der Aufnahmen von damals scanne ich jetzt nach und nach ein, um sie ins digitale Zeitalter herüber zu retten. Unter der Überschrift "Damals in Döhren" bzw. "Damals in ..." möchte ich den myheimat-Usern kleine Einblicke in mein Fotoarchiv geben. Vielleicht erinnert sich ja der eine oder andere noch an die damaligen Ereignisse oder erkennt sich auf einem der alten Fotos sogar wieder.
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.