Überragende 1. Halbzeit bringt nächsten Heimsieg der Recken!

Ja, so war das Halbzeitergebnis beim Spiel der RECKEN gegen Balingen-Weilstetten.
Hannover: Swiss-Life-Hall | Was ging denn da in der 1. Halbzeit ab? Die Zuschauer glaubten es nicht, was sie in der Swiss-Life-Hall sahen.
Eigentlich liegen die RECKEN oft zurück und müssen dem Rückstand hinterherlaufen. Doch gleich eine 4:1 Führung; und es sollte so weiter gehen; 8:2 durch Joke Hykkerud und 11:3 + 14:5 durch Lehnhoff. Die Zuschauer standen schon Mitte der 1. Halbzeit und applaudierten. Hat es das schon mal gegeben?
Noch nicht einmal 20 Minuten gespielt und der Gästetrainer nahm schon die 2. Auszeit.
Wie sollte er auch gegen die Recken-Wand, so konnte man an diesem Tag die Abwehr wirklich nennen, anrennen? Er und seine Mannschaft des HBW Balingen-Weilstetten sollte noch viel mehr Gegentore hinnehmen.
Über 15:5 sollte es nach 30 Minuten sogar 18:6 heißen. Das gab es noch nie bei einem Heimspiel der RECKEN.
Bei den Halbzeitgesprächen im Foyer schüttelten die Fans nur die Köpfe.
Eine Super-Abwehrarbeit, ein starker Keeper Martin Ziemer, einunverwüstlicher Joke Hykkerud in einer geschlossenen Mannschaftsleistung; und das alles (bis zur 37. Minute ohne Auswechslung).
Dass es so in der 2. Halbzeit nicht so weitergehen konnte, war (fast) jedem klar. Die Balinger waren aber auch in der 1. Halbzeit nicht das, was man von ihnen als Tabellenvierter erwartetet hatte. Sie wurden in der 2. Halbzeit besser und die Recken zogen ein wenig die "Handbremse" an. Mit einer 12 Tore Halbzeitführung ist man ebennicht mehr so konzentriert.
So kam es, dass die Balinger Tor um Tor näher kam. Trotzdem mussten sich die Fans keine Sorgen machen. Sie feierten ihr Team zum Ende des Spiels mit Standing Ovation. Ein sicherer 29:23 Heimsieg stand am Ende des Spiels auf der Anzeigentafel.
Das macht Lust auf mehr. das nächste Heimspiel gegen ein Schwaben-Team folgt ja bald, dann kommen die Göppinger nach Hannover. Gibt es dann den 3. Sieg gegen ein Team aus der Gegend?
Hoffentlich kommen dann mehr Zuschauer, denn es ist schon ein wenig trauig, dass solch ein bemühtes Team nicht mehr Unterstützung bekommt.
Also, am 19. Oktober in die Swiss-Life-Hall; da gibt es Spitzenhandball zu sehen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
240
Tanja Wesner aus Burgdorf | 13.10.2014 | 21:44  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.