Verleihung des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an Klaus Peter Haupka

In einer Feierstunde im neuen Rathaus in Hannover wurde der Präsident des Radsportverbandes Niedersachsen Klaus Peter Haupka am Mittwochnachmittag mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.

In der Laudatio würdigte der hannoversche Oberbürgermeister Stefan Schostok den seit fast 50 Jahre andauernden ehrenamtlichen Einsatz für den Bund Deutscher Radfahrer und vor allem für den Radsportverband Niedersachsen.

Haupka war richtungsweisend für die Änderungen der Satzungen und Ordnungen sowohl im BDR als auch im Landesverband beteiligt. Seit fast 23 Jahren leitet er die Geschicke des Radsportverbandes Niedersachsen als Präsident, seit 2003 gehörte er als Mitglied der BDR Strategiekommission und als Sprecher der Landesverbände einige Jahre als nicht stimmberechtigtes Mitglied dem BDR Präsidium an, seit der Satzungsänderung 2009 ist er als Sprecher der Landesverbände ständiges stimmberechtigtes Präsidiumsmitglied des BDR.

Zuvor war er Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Radsportkreis Hannover sowie Vorsitzender seines Heimatvereins, der Radsportgemeinschaft Hannover, dem er noch immer als Ehrenpräsident angehört.

2003 war der Radsportverband Niedersachsen unter der Leitung von Klaus Peter Haupka Ausrichter der Bundeshauptversammlung des BDR in Hannover.

Neben Klaus Peter Haupka wurden drei weiteren verdienten Bürgern Hannovers im Namen des Bundespräsidenten Joachim Gauck von Oberbürgermeister Schostok diese ranghöchste Auszeichnung Deutschlands überreicht.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.