Umweltminister Wenzel äußert sich zu Südlink

Osterwalder Moorgeest - Osterwald gegen Südlink Alt-091
Hannover: Niedersächsische Landesregierung |

" Wenzel: "Gesetzesvorschläge sind altbacken " "Minister dringt auf mehr Erdverkabelung " (HAZ vom 18.4.2015 von Michael B. Berger )

Die Gedankengänge der Minister Wenzel und Meyer zielen schon in die richtige Richtung.
Das allein reicht aber nicht.
"Widerstand leisten und sich dafür einsetzen " ist ungenügend.

Da sollten die Minister und die Fraktion B`90/Grüne noch eine Schippe drauflegen.

Beispiel: Beendigung der Koalition mit der SPD,Tolerierung einer SPD- Minderheitsregierung und die Sozialdemokraten weiterwursteln lassen.
Das könnte auch grüne Themen voranbringen und die Glaubwürdigkeit erhalten.

Beispiel: Den Ministerpräsidenten davon überzeugen, das Netzausbaubeschleunigungsgesetz (NABEG) auf seine Verfassungsmäßigkeit überprüfen zu lassen. (abstrakte Normenkontrollklage durch das Land Niedersachsen )


lies auch: Südlink mit 3 parallelen Mastreihen geplant
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.