Südlinkkorridor durch Garbsen und Seelze ?

Ein Tor in die Hannoversche Moorgeest- Osterwald/Unterende
Hannover: Regionshaus |

Nein Danke !

Unter der gleichen Überschrift veröffentlichte ich am 7.10.2014 einen Beitrag,den ich heute fortschreiben will.
Link dazu:

"Mein Standpunkt: Es lohnt nicht, sich mit dieser Bürgerbeteiligung zu befassen", hat sich für mich bestätigt.
An eine echte Bürgerbeteiligung stelle ich andere Ansprüche,aber die wollte und will Tennet auch gar nicht.


"Ich setze bis zum entscheidenden Planfeststellungsverfahren mein Vertrauen in die Bürgermeister von Garbsen und Seelze,sowie in den Regionspräsidenten.
Ebenso in die von uns gewählten Volksvertreter,gleich welcher Partei.
Wir sollten sie nach Kräften unterstützen."

Heute mache ich eine Einschränkung: Unsere MdB-und MdL`s der CDU,SPD und Grünen haben mein Vertrauen restlos verloren. .

Stattdessen bitte ich um eine kräftige Unterstützung der Hamelner Erklärung des Hamelner Kreises.

Link dazu:


Der Umweltdezernent der Region Hannover Prof. Priebs setzt sich sehr stark für das FFH-und Natura 2000- Gebiet " Nordhannoversche Moorgeest " ein.
Auch ihn bitte ich zu unterstützen.

Diese herausragende Landschaft und Natur verbietet die geplante Südlink Alt-091
Variante selbstredend.

Meine politische Forderung:
Eine objektive ergebnisoffene Neuplanung des Südlink als vollständige Erdverkabelung.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
2.576
Jürgen Hey aus Burgdorf | 01.04.2015 | 15:45  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.