Maschseefest in Hannover

Budenzauber am Nordufer
Hannover: Maschsee | Am letzten Samstag sind wir von Springe mit der S- und U-Bahn nach Hannover zum Maschseefest gefahren.
Wir wollten - zum ersten Mal - die dortige Atmosphäre "schnuppern".

Am imposanten Gebäude der Nord/LB vorbei, über den neu gestalteten Trammplatz mit der schönen Kulisse des Rathauses, durch den herrlichen Maschpark mit Blick auf das Landesmuseum erreichten wir den Maschsee.

Viel war am späten Mittag noch nicht los. Die Ess- und Getränkebuden - dicht an dicht - am Nordufer öffneten gerade. Aber die Sonne schien, und wir bummelten durch die Reihen. Eine Kleinigkeit essen und trinken und dann um 15 Uhr aufs Schiff zur 50minutigen Rundfahrt über den See, immer an den Attraktionen am Ufer vorbei!

Als wir am "Fackelträger" wieder ankamen, prasselte der Regen, und wir mussten uns längere Zeit unterstellen, ehe wir nach Kaffee und Eis zum Abschluss den Heimweg antreten konnten. Die Sonne schien wieder, aber dunkle Wolken zeigten den nächsten Guss an.

Fazit: Ich denke, dass man die richtige Atmosphäre wohl erst am Abend bei Lichterschein, Musik und Programm erlebt. Aber da waren wir längst wieder zu Hause.
1
1
1
1
1
1
1
1
2
2
1
1
1
1
1
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
54.295
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 12.08.2016 | 16:41  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.