60 Jahre Frühlingsfest: Auf dem Schützenplatz drehen sich wieder die Karussells

Hier sollte die Bewegung eingefangen werden: Wischeffekt durch lange Belichtungszeit.
Hannover: Mitte | Auf dem Schützenplatz in Hannover geht es wieder rund: Das Frühlingsfest lädt zum bunten Treiben ein. Karussels drehen sich, Achterbahnen rattern aus luftiger Höhe steil nach unten und rote Liebesäpfel machen Appetit auf Süßes. 1954 startete zum ersten Mal ein Frühlingsfest in Hannover. Damals soll Bernies Bobbahn die Attraktion des Platzes gewesen sein. Heute geht es vielfach rasanter zu. Bis 11. Mai bieten sich den Hannoveranern dabei auch schöne Fotomotive auf dem Kirmesplatz.

Beim Kettenkarussell wolte ich die Bewegung einfangen. Ich schaltete auf Zeitautomatik mit Blendenvorwahl, blendete stark ab und wählte auch einen niedrigen ISO-Wert um eine lange Belichtungszeit zu erhalten. Weil ich kein Stativ dabei hatte, musste ich allerdings darauf achten, dass die von der Automatik eingestellten Zeiten noch aus der Hand gehalten werden konnten. Schließlich sollte nur ein Wischeffekt durch die Drehbewegung des Karussells entstehen und das Foto nicht verwackelt werden. Man muss manchmal ein paar Versuche mit unterschiedlich langen Belichtungszeiten (die ich durch Öffnen oder Schließen der Blende erreichte) starten, bis ein passendes Bild dabei ist. Gute Ergebnisse verprechen übrigens auch Aufnahmen zur "blauen Stunde", wenn am Abend die Sonne gerade untergegangen ist und die Fahrgeschäfte im Lichterglanz erstrahlen. Hier empfiehlt sich ein Einbahnstativ, um die Kamera wenigstens einigermaßen ruhig halten zu können.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
54.301
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 24.04.2014 | 17:35  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.