StutenkNUst - Kunstausstellung im Sofaloft

Wann? 05.02.2016 10:00 Uhr bis 05.02.2016 19:00 Uhr

Wo? SofaLoft, Jordanstraße 26, 30173 Hannover DE
  Hannover: SofaLoft |

5 Künstlerinnen aus Norddeutschland treffen sich seit 10 Jahren als „Freie Klasse“ zweimal im Jahr an wechselnden Orten.

Petra Jaschinski, (Oldenburg), Gunda Kaper-Lührs (Hannover), Sabine Kaufmann (Lauenburg), Kerstin Kramer (Oldenburg) und Birgit Wessely (Bremen) präsentieren jetzt unter dem Titel „StutenknNUst“ erstmalig einen Querschnitt ihrer Werke, die in den letzten Jahren während des gemeinsamen Arbeitens entstanden sind.

Am Samstag, 23.01.2016, 15 Uhr wird die Ausstellung unter dem Titel „StutenkNUst“ - Malerei und Anderes im Sofaloft, Jordanstrasse 26, Hannover eröffnet.

Sehr verschiedene Ansätze und Haltungen während des Schaffensprozesses werden in dieser Ausstellung zu sehen sein. Vertreten ist ein breites Spektrum von überwiegend malerischen Positionen mit unterschiedlichen Strategien.

Die temporäre Ateliergemeinschaft bringt eine Dynamik hervor, die es den Künstlerinnen ermöglicht Impulse aufzunehmen und abzugeben - im besten Sinne ist diese gemeinsam verbrachte Zeit eine Zeit der fruchtbaren Synergie, die Spuren hinterlässt.

Petra Jaschinski schafft seit 2006 als freie Künstlerin in den Bereichen Malerei und Keramik ein Werk, das sich durch ein feines Gespür in der Darstellung von Situationen und Stimmungen kennzeichnet. Ihre Motive befassen sich mit Menschen und Räumen und spiegeln Empfindungen und Wahrnehmung wider. Von großer Bedeutung ist dabei für sie, ein ausgewogenes Maß an Leichtigkeit und Schwere zu finden.

Gunda Kaper-Lührs Bilder haben immer einen gegenständlichen Bezug: Stationen menschlichen Daseins werden schlaglichtartig erfasst. Die Bewegung im Tanz ist ein weiterer Schwerpunkt, sowie auch Impressionen von ihren Reisen. Vielseitige Acryltechniken, Collagen und die Neuinterpretation alter Ölbilder bieten stilistisch einen vielfältigen Zugriff auf die Motive der Bilder.

Sabine Kaufmanns Kunst ist im weitesten Sinne politische Kunst. Bei der Umsetzung der Themen die sie beschäftigen, konzentriert sie sich nicht nur auf eine künstlerische Technik. Ihre Werke, Malerei, Skulptur und Fotografie werden zu einer Installation zusammengefügt und Beziehungen untereinander hergestellt. Dabei geht es ihr vorrangig um Erkenntnisgewinn, bei sich selbst und beim Betrachter.

Kerstin Kramers Malerei ist expressiv und oft intuitiv. Sie behandelt Themen aus ihrer direkten Umgebung oder ihrem Alltag. Auch Themen wie Heim und Flucht, Behausung - Schutzraum oder Schwerelosigkeit tauchen immer wieder auf. Die gewählten Motive werden in neue Zusammenhänge eingebunden, so das sich ein neuer Kontext und eine neue, vielschichtige Bedeutung ergibt.

Birgit Wessely hat Freude am kreativen Ausdruck durch Form und Farbe. Sie verlässt sich beim Malen auf ihre intuitiven Kräfte ohne sofort zu wissen wohin ihre Malerei sie führt. Sie tritt mit ihren entstehenden Bildern in eine Wechselwirkung. Sie sieht die Malerei als einen Entwicklungsprozess und möchte mit ihren Bildern den Betrachter berühren.

Zur Vernissage am 23.1.2016 um 15 Uhr sind alle Interessierten herzlich eingeladen. Die Einführung hält Jobst von Berg.

Die Ausstellung ist vom 23. Januar bis 12. Februar in der 2. Etage des Sofaloft, Jordanstrasse 26, Hannover, jeweils Mo - Fr 10 -19 Uhr und Sa 10 - 18 Uhr zu sehen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.