KZ-mahnmal Stöcken: italienische gemeinde Garbsen legt kranz nieder

KZ-mahnmal Hannover-Stöcken ( ehem. akkumulatorenwerke, später Varta, heute Johnson control 01
Hannover: mahnmal KZ Stöcken | Seit 1987 steht das mahnmal an das KZ Stöcken an der kreuzung Garbsener Landstraße / Hannoversche Straße, geschaffen vom hannoverschen künstler Hans-Jürgen Breuste. Seitdem ehrt die italienische gemeinde Garbsen die dort gestorbenen menschen durch die niederlegung eines kranzes, eine tradition, die sehr wohltuend aus dem rahmen der zur zeit üblichen totenehrungen herausragt.

Anschließend sind die teilnehmerInnen von der italienischen gemeinde zu einem kaffeetrinken in ihre räume über dem Garbsener heimatmuseum eingeladen worden. Giuliano Micheli, vorsitzender der gemeinde, hat nach einer begrüßung der gäste die gelegenheit beim schopfe gepackt und dem aus dem amt scheidenden bürgermeister Garbsens Alexander Heuer für die langjährige zusammenarbeit gedankt und ihm ein kleines präsent überreicht.



Sollte jemand mehr interesse an dem mahnmal haben: Wikipedia gibt einen überblick zur geschichte des KZs und der entstehung des mahnmals.
1
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
4 Kommentare
54.320
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 02.11.2014 | 20:22  
4.334
k-h wulf aus Garbsen | 03.11.2014 | 07:57  
20.878
Giuliano Micheli aus Garbsen | 03.11.2014 | 08:33  
6.294
Rainer Bernhard aus Seelze | 05.12.2014 | 23:34  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.